Bundesliga

Labbadia kann im Trainingslager mit allen Profis arbeiten

Bruno Labbadia
Trainer Bruno Labbadia auf dem Trainingsplatz. © Christoph Schmidt

Stuttgart (dpa/lsw) - Im Trainingslager des VfB Stuttgart kann der neue Cheftrainer Bruno Labbadia mit allen Spielern planen. Auch Atakan Karazor, der zuletzt das Training wegen leichten Beschwerden an der Achillessehne vorzeitig beendet hatte, und Chris Führich werden die Reise ins spanischen Marbella antreten. Dort bereiten sich die abstiegsbedrohten Schwaben ab Montag auf die restliche Saison in der Fußball-Bundesliga vor.

Führich, der die WM-Pause für zwei Operationen genutzt hatte, soll Schritt für Schritt herangeführt werden. Wann Borna Sosa, der mit Kroatien bei der WM in Katar den dritten Platz belegt hatte, wieder zur Mannschaft stoßen wird, ist noch unklar. Man befinde sich im Austausch, hieß es vonseiten des Clubs.

Im Trainingslager stehen unter anderem zwei Testspiele gegen den FC Sion aus der Schweiz (8. Januar) und den tschechischen Verein Sparta Prag (12. Januar) auf dem Programm. Am 13. Januar geht es zurück nach Deutschland, ehe am 21. Januar mit dem Duell mit dem FSV Mainz 05 das erste Pflichtspiel in diesem Kalenderjahr ansteht.