VfB Stuttgart

Mario Gomez für die anstehenden Testspiele nominiert

VfB-Stürmer Mario Gomez im Spiel gegen RB Leipzig_0
Mario Gomez wurde am Freitag von Joachim Löw für die kommenden Länderspiele nominiert. © ZVW/Danny Galm

Stuttgart.
Joachim Löw gab am Freitag seinen Kader für die anstehenden Testspiele gegen Spanien in Düssledorf (23. März) und Brasilien in Berlin (27. März) bekannt.

Unter den 26 nominierten Spielern befindet sich auch Stuttgarts Stümer Mario Gomez, der mit guten Leistungen in den letzten Wochen auf sich aufmerksam gemacht hat. Sandro Wagner wurde vom Bundestrainer ebenfalls nominiert, mit dem sich Mario Gomez wohl um einen Platz im endgültigen WM-Kader duellieren wird.


Das Aufgebot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die Testländerspiele gegen Spanien in Düsseldorf und gegen Brasilien in Berlin:

Tor: Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Paris Saint-Germain)

Abwehr: Jérôme Boateng (Bayern München), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (Bayern München), Joshua Kimmich (Bayern München), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (Bayern München)

Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Emre Can (FC Liverpool), Julian Draxler (Paris Saint-Germain), Mario Gomez (VfB Stuttgart), Leon Goretzka (FC Schalke 04), Ilkay Gündogan (Manchester City), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Sebastian Rudy (Bayern München), Leroy Sané (Manchester City), Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach), Sandro Wagner (Bayern München), Timo Werner (RB Leipzig)