Bundesliga

Matarazzo fühlt mit verletztem Ex-VfB-Stürmer Kalajdzic

Pellegrino Matarazzo
Pellegrino Matarazzo. © Carmen Jaspersen

Stuttgart (dpa) - Trainer Pellegrino Matarazzo vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart zeigt Mitgefühl mit dem gerade erst gewechselten Sasa Kalajdzic. «Ich habe ihm geschrieben und gute Besserung gewünscht. Das ist sehr, sehr schade und tut mir auf menschlicher Ebene leid», sagte Matarazzo zwei Tage vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim FC Bayern München über den schwer am Knie verletzten Torjäger.

Der österreichische Nationalspieler verließ den VfB kurz vor dem Ende der Transferperiode und schloss sich dem englischen Erstligisten Wolverhampton Wanderers an. Bei seinem Debüt für den Premier-League-Club zog er sich einen Kreuzbandriss zu. In der Halbzeit wurde er vom Feld genommen. «Ich habe ihm angeboten, dass er sich gerne melden darf, wenn er Redebedarf hat», sagte Matarazzo. «Aber ich bin mir sicher, dass er wieder aufstehen wird und seine Leistungsfähigkeit wiederfinden wird. Er wird dort eine gute Rolle spielen.»