VfB Stuttgart

Mislintats dritter Streich: VfB verlängert mit Borna Sosa bis 2025

Abwehrspieler Borna Sosa
Abwehrspieler Borna Sosa. © Alexandra Palmizi

Sven Mislintat gibt ordentlich Gas: Nachdem der Sportdirektor des VfB Stuttgart in den vergangenen Tagen bereits die Verträge mit Nicolas Gonzalez (bis 2024) und Wataru Endo (bis 2024) vorzeitig verlängert hat, folgte nun am Freitag mit der Vertragsverlängerung mit Abwehrspieler Borna Sosa der dritte Streich.

Der kroatische U21-Nationalspieler hat vor dem Heimspiel gegen den FC Bayern München seinen ursprünglich bis zum 30. Juni 2023 laufenden Vertrag beim VfB um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2025 verlängert. Nach Informationen der Bild-Zeitung enthält Sosas neues Arbeitspapier wie auch die Verträge von Endo und Gonzalez keine Ausstiegsklausel.

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Twitter bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

 

„Borna ist mit seinen technischen Fähigkeiten, seiner Schnelligkeit und mit seinem Spielverständnis sowohl in der Defensive als auch in der Offensive sehr wichtig für uns. Auch wenn seine Entwicklung für sein Alter bereits sehr weit fortgeschritten ist, sind wir dennoch davon überzeugt, dass sich Borna in naher Zukunft noch weiter steigern und ein noch entscheidender Faktor für unser Spiel sein wird“, freut sich Sven Mislintat.

Sosa, der im Sommer 2018 für rund sechs Millionen Euro von Dinamo Zagreb nach Stuttgart gekommen war, hat sich nach einigen Anlaufschwierigkeiten offensichtlich eingelebt und sagt: „In den fast zweieinhalb Jahren seit meinem Wechsel zum VfB sind mir der Club und die Stadt ans Herz gewachsen. Auch sportlich ist die Situation sehr positiv und ich hoffe, dass wir diese Entwicklung in der Zukunft gemeinsam fortsetzen können.“ In der laufenden Saison kommt er bislang auf fünf Liga-Einsätze für die Stuttgarter.