VfB Stuttgart

Nach monatelanger Zwangspause: VfB-Profi Maxime Awoudja zurück auf dem Trainingsplatz

Kopie von Kopie von Nachmittagseinheit VfB-Trainingslager in St. Gallen_08.07.2019_12
Nach seinem Achillessehnenriss im Mai 2020 ist Maxime Awoudja wieder zurück auf dem Trainingsplatz. © ZVW/Danny Galm

Das Lazarett der Langzeitverletzten beim VfB Stuttgart lichtet sich: Nach Clinton Mola ist nun auch Innenverteidiger Maxime Awoudja wieder zurück auf dem Trainingsplatz. Der 22-Jährige war am Dienstagmorgen (24.11.) nach monatelanger Verletzung wieder auf dem Rasen an der Mercedesstraße zu finden.

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Twitter bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

 

Der von Ex-Trainer Tim Walter zu den Schwaben geholte Abwehrspieler absolvierte mit seinen Teamkollegen das Warm-up, ehe es für den 22-Jährigen individuell weiterging. Der ehemalige Bayern-Spieler hatte sich in der Vorbereitung auf den Zweitliga-Neustart im Mai 2020 einen Achillessehnenriss zugezogen und seitdem kein Spiel für den Bundesligisten bestritten. 

Dinos Mavropanos zurück im Mannschaftstraining

Auch ein weiterer VfB-Innenverteidiger war am Dienstagmorgen auf dem Platz zu sehen: Dinos Mavropanos. Der griechische Neuzugang trainierte nach seiner Knieverletzung wieder mit der Mannschaft.

Der 22-Jährige absolvierte die volle Einheit mit seinen Teamkollegen. Ob es für einen Einsatz am Samstag gegen den FC Bayern München (ab 15.30 Uhr im ZVW-Liveticker) reicht, ist noch unklar.