VfB Stuttgart

Personallage beim VfB Stuttgart: Wird Stürmer Sasa Kalajdzic rechtzeitig fit?

Sasa Kalajdzic
Stuttgarts Sasa Kalajdzic in Aktion. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild © Tom Weller

Am Freitagabend (25.02.) tritt der VfB Stuttgart auswärts bei der TSG 1899 Hoffenheim an. Nach den verpassten drei Punkten gegen Bochum und einer Sieglos-Serie von acht Spielen stehen die Schwaben im Abstiegskampf immer mehr unter Druck. Nun wartet der Bundesliga-Fünfte auf das Team um Kapitän Wataru Endo. Wir blicken auf die Personallage des VfB.

Kajaldzic hat Probleme mit der "Pumpe" - OP von Silas gut verlaufen

Ob Sasa Kalajdzic ein Kandidat für die Startelf ist, wollte VfB-Coach Pellegrino Matarazzo noch offen lassen. "Sobald Sasa mir das Signal gibt, dass er 60-90 Minuten marschieren kann, steht er auf dem Platz." Der Stürmer habe Probleme mit der "Pumpe", so Matarazzo. "Er hat zwei Wochen nur Lymphdrainage machen können." Gegen Bochum sei es grenzwertig gewesen, den Angreifer in den Kader zu berufen. "Nur im Notfall hätten wir ihn gebracht."

Die beiden Corona-Infizierten Enzo Millot und Tanguy Coulibaly sind wieder im Training zurück, beide standen am Mittwoch (23.02.) auf dem Platz. Daniel Didavi befindet sich noch in Isolation, der Mittelfeldspieler muss sich erst noch freitesten. Laut Matarazzo sei die Operation von Angreifer Silas gut verlaufen, es hab keine Probleme. "Er wird vier Monate ausfallen", so die Diagnose. Er könnte vermutlich in der Vorbereitung der neuen Saison wieder einsteigen.

Disziplinarische Gründe: Alexis Tibidi diese Woche bei der zweiten Mannschaft

"Alexis kommt frühestens nächste Woche wieder zu uns zurück", so Matarazzo. Es sei nicht wichtig, was der Angreifer gemacht habe. Der VfB-Coach ließ aber durchklingen, dass es sich dabei um eine disziplinarische Maßnahme handelt. "Wir haben Regeln. Alexis ist ein junger Spieler, der nicht bösartig, aber ab und zu verpeilt ist."

Es gehe darum, den Spieler zu erziehen, sodass er "langfristig im Profifußball agieren kann." Der junge Spieler solle spüren, wie es bei der zweiten Mannschaft ist. "Ich gehe davon aus, dass er sich richtig verhält und dann wieder bei uns mittrainieren kann."

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: