VfB Stuttgart

Personalsorgen beim VfB: Sasa Kalajdzic und Borna Sosa fehlen gegen Dresden

Sasa Kalajdzic
Stürmer Sasa Kalajdzic fehlt dem VfB Stuttgart im DFB-Pokal gegen Dynamo Dresden. © Danny Galm

Nach Wochen der Vorbereitung wird es für den VfB Stuttgart ernst: Am Freitag (29.07.) steht für die Schwaben das erste Pflichtspiel der Saison 2022/23 an. In der ersten Runde des DFB-Pokals treten die VfB-Profis bei Drittligist Dynamo Dresden an (Anpfiff 18 Uhr). Vor der Partie machte Trainer Pellegrino Matarazzo klar: Die Stuttgarter werden auf wichtige Leistungsträger verzichten müssen.

VfB-Profis Kalajdzic und Sosa noch nicht im Mannschaftstraining

Fakt ist: Borna Sosa und Sasa Kalajdzic fallen für das Duell aus. Der Angreifer wird erst am Wochenende ins Lauftraining einsteigen, erklärt Trainer Matarazzo. "Die Schwellung am Fuß ist fast weg, er ist schmerzfrei." Ein Einsatz gegen Dresden kommt aber trotzdem zu früh. Der österreichische Angreifer verletzte sich beim 5:2-Testspielsieg gegen den FC Valencia am Fußgelenk und verpasste den Trainingsstart in die Woche am Montag (25.07.).  

Borna Sosa konnte in dieser Woche nicht wie geplant ins Mannschaftstraining einsteigen. "Borna trainiert weiter individuell, Anfang nächster Woche wird er die notwendigen Tests machen", erklärt der VfB-Coach. Geplant sei, dass der Profi am kommenden Mittwoch (03.08.) wieder ins Training einsteigt - sicher sei das aber nicht. Der Linksverteidiger verpasste das Trainingslager aufgrund von Adduktorenproblemen.

Weitere Ausfälle: Egloff und Faghir fallen aus

Neben den beiden Stammkräften fallen auch Lilian Egloff (Schlag auf die Wade) und Wahid Faghir (Schambeinreizung) aus. Auch Tanguy Coulibaly (vier bis sechs Wochen Ausfallzeit), Nikolas Nartey und Thomas Kastanaras (beide drei bis vier Wochen Ausfallzeit) fehlen.

Torhüter Fabian Bredlow steht gegen Dresden in der Startelf

Auf der Spieltags-Pressekonferenz bestätigte Trainer Pellegrino Matarazzo zudem: Fabian Bredlow wird gegen Dresden zwischen den Pfosten stehen. "Fabi ist unsere Nummer zwei und wird daher spielen." Schon in der vergangenen Saison durfte der Ersatzkeeper im DFB-Pokal ran.

So könnte der VfB spielen:

Bredlow - Ito, Anton, Mavropanos - Silas, Endo, Ahamada, Führich, Vagnoman - Tomas, Perea