VfB Stuttgart

Saftige Geldstrafe für den VfB Stuttgart

Pyrotechnick im Relegationsspiel_0
Im Relegationsspiel in der Alten Försterei zündelten die Fans des VfB Stuttgart. © ZVW/Danny Galm

Stuttgart/Frankfurt. Der VfB Stuttgart wurde wegen eines "unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger" im Relegationsspiel gegen Union Berlin mit einer Geldstrafe in Höhe von 98.000 Euro belegt. Das teilte das Sportgericht des Deutschen Fußball Bundes (DFB) am Mittwoch mit. 

Bis zu 32.500 Euro davon könne der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden, was dem DFB bis zum 31. Dezember 2019 nachzuweisen wäre. 

Vor dem Anpfiff des Relegationsspiels beim 1. FC Union Berlin am 27. Mai 2019 brannten VfB-Fans laut dem DFB mindestens 25 Bengalische Feuer ab. Weitere Vergehen listetete das Sportgericht auf seiner Homepage auf:

  • In der zehnten Minute wurden im Stuttgarter Block zehn Bengalische Feuer und vor Beginn der zweiten Halbzeit nochmals mindestens 30 Bengalische Feuer gezündet. Dadurch verzögerte sich der Spielberginn um etwa vier Minuten.
  • Zudem wurden in der 50. Minute ein Bengalisches Feuer, in der 53. Minute ein Blinker, in der 72. Minute zehn Bengalische Feuer sowie in der 88. und 89. Minute jeweils zwei Bengalische Feuer und ein Blinker im Bereich der Gästezuschauer abgebrannt.
  • Darüber hinaus wurde nach Spielende mindestens eine Rakete aus dem Gästeblock in Richtung der Berliner Anhänger geschossen, die sich zahlreich auf dem Spielfeld befanden.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.