VfB Stuttgart

Schindelmeiser: "Wir feiern heute noch nicht"

Testspiel VfB Stuttgart - MSV Duisburg_0
Jan Schindelmeiser: „Wir haben eine gemeinsame Entscheidung mit Kevin und seinem Berater getroffen – einvernehmlich und definitiv“ © Danny Galm

Hannover.
Mit nachdenklichem Blick stand Stuttgarts Sportvorstand im angenehm kühlen Presseraum tief im Bauch der HDI-Arena und lauschte den Ausführungen seines jungen Cheftrainers. Trotz der knappen Niederlage im Spitzenspiel ist dem VfB Stuttgart der Aufstieg kaum noch zu nehmen. Doch der Sportvorstand hat noch leise Zweifel am Wiederaufstieg und wollte keine Glückwünsche entgegennehmen:

Herr Schindelmeiser, was sind die Gründe für die Niederlage gegen Hannover?

Uns haben heute Mut, Entschlossenheit und die Aggressivität gefehlt, in die Zweikämpfe zu gehen. Hannover hat aber auch sehr gut gespielt. Dennoch haben wir wunderbare Voraussetzungen, um den Aufstieg nächste Woche zuhause gegen Würzburg klar zu machen.

Wie bewerten Sie die Situation nach der Niederlage und vor dem Saisonfinale. Nehmen Sie heute schon Glückwünsche entgegen?

Nein, wir sind noch nicht aufgestiegen. Die Gesamtsituation ist nach dem 6:0-Sieg von Bielefeld über Braunschweig natürlich sehr positiv, aber wir feiern heute noch nicht.

Ist es vielleicht schöner nächste Woche vor den heimischen Fans den Aufstieg klar zu machen?

Wenn jemand den Aufstieg verdient hat, dann unsere fantastischen Fans, die uns auch heute hier in Hannover unglaublich unterstützt haben. Die Mannschaft spürt das auf dem Rasen und das gibt ihr Kraft. Deshalb wollen wir alles tun, damit wir uns am nächsten Sonntag gebührend von unseren Fans verabschieden.