Bundesliga

Sosa-Verbleib freut VfB-Coach: «Bereit, bei uns anzugreifen»

Borna Sosa
Stuttgarts Borna Sosa steht vor dem Spiel im Stadion. © Tom Weller

Stuttgart (dpa) - Trainer Pellegrino Matarazzo ist froh über den Verbleib des kroatischen Nationalspielers Borna Sosa beim VfB Stuttgart. «Klar freue ich mich, dass Borna bleibt», sagte der Coach des schwäbischen Fußball-Bundesligisten vor dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04 an diesem Samstag (15.30 Uhr/Sky). «Ich habe das Gefühl, dass er sich freut auf die Aufgabe bei uns.»

Sosa galt den ganzen Sommer über als Wechselkandidat. Atalanta Bergamo aus der italienischen Serie A wollte den 24-Jährigen gerne verpflichten, letztlich kam ein Transfer aber nicht zustande. Sosa habe «ein Stück weit befreit» gewirkt, berichtete Matarazzo von den letzten Stunden vor dem Ablauf der Wechselfrist am Donnerstag, als feststand, dass der Außenverteidiger den Club nicht verlassen werde.

«Ich glaube, die Klarheit tut ihm gut», sagte Matarazzo. «Mein Gefühl ist, dass er bereit ist, auch bei uns anzugreifen.» Er freue sich, auch weiter auf die Qualitäten von Sosa, der beim VfB noch einen Vertrag bis 30. Juni 2025 besitzt, setzen zu können.