VfB Stuttgart

Steven Zuber rettet dem VfB einen Punkt

1/13
VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim_16. März 2019_0
VfB-Mittelfeldspieler Steven Zuber traf gegen die TSG Hoffenheim zum 1:1. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie vom Spiel. © ZVW/Danny Galm
2/13
VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim_16. März 2019_1
VfB-Mittelfeldspieler Steven Zuber traf gegen die TSG Hoffenheim zum 1:1. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie vom Spiel. © ZVW/Danny Galm
3/13
VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim_16. März 2019_2
VfB-Mittelfeldspieler Steven Zuber traf gegen die TSG Hoffenheim zum 1:1. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie vom Spiel. © ZVW/Danny Galm
4/13
VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim_16. März 2019_3
VfB-Mittelfeldspieler Steven Zuber traf gegen die TSG Hoffenheim zum 1:1. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie vom Spiel. © ZVW/Danny Galm
5/13
VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim_16. März 2019_0
VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger: „Wir müssen damit rechnen, dass es am Ende bei Platz 16 bleiben wird. Deswegen müssen wir die 2. Liga im Auge behalten.“ © ZVW/Danny Galm
6/13
VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim_16. März 2019_9
Alexander Esswein: Ein Schatten seiner selbst. Der Ex-Herthaner war im Spiel nach vorne überhaupt nicht in Erscheinung getreten und konnte sein Tempo in den Umschaltmomenten nicht entscheidend einsetzen - Note: 5 © ZVW/Danny Galm
7/13
VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim_16. März 2019_6
VfB-Mittelfeldspieler Steven Zuber traf gegen die TSG Hoffenheim zum 1:1. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie vom Spiel. © ZVW/Danny Galm
8/13
VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim_16. März 2019_7
VfB-Mittelfeldspieler Steven Zuber traf gegen die TSG Hoffenheim zum 1:1. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie vom Spiel. © ZVW/Danny Galm
9/13
VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim_16. März 2019_0
Kann sich einen erneuten Wechsel ins Ausland vorstellen: Rechtsverteidiger Andreas Beck. © ZVW/Danny Galm
10/13
VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim_16. März 2019_14
Mario Gomez (ab der 78. Minute für Daniel Didavi): Nicht mehr in Erscheinung getreten, da kaum am Ball – Ohne Bewertung © ZVW/Danny Galm
11/13
VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim_16. März 2019_3
Marc Oliver Kempf: Seinen schweren Fehler beim Ballverlust gegen Jovic, bügelte der Ex-Freiburger noch gut aus (3.). Im Angriff bei Standards gefährlich gewesen (Lattenkopfball, 7.). Defensiv etwas fahrig und damit nicht sein bester Auftritt – Note: 4 © ZVW/Danny Galm
12/13
VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim_16. März 2019_11
VfB-Mittelfeldspieler Steven Zuber traf gegen die TSG Hoffenheim zum 1:1. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie vom Spiel. © ZVW/Danny Galm
13/13
VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim_16. März 2019_12
VfB-Mittelfeldspieler Steven Zuber traf gegen die TSG Hoffenheim zum 1:1. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie vom Spiel. © ZVW/Danny Galm

Stuttgart. Ausgerechnet die Hoffenheimer Leihgabe Steven Zuber hat dem VfB Stuttgart im Heimspiel gegen die TSG einen Punkt gerettet. Der Schweizer Nationalspieler erzielte im baden-württembergischen Landesduell das 1:1 für die Schwaben (66.). Andrej Kramaric hatte die Kraichgauer zuvor in Führung geschossen (42.). Der VfB verharrt damit weiter auf dem Abstiegs-Relegationsplatz - und die Hoffenheimer kassierten im Rennen um die Europapokal-Plätze einen Dämpfer.


Weitere Artikel zum Spiel:

Stürmer Mario Gomez kehrte gegen Hoffenheim zurück in die Stuttgarter Startelf. Für den Routinier nahm der junge Nicolas Gonzalez zunächst auf der Bank Platz. Die einzige Veränderung im Vergleich zur 1:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund. Auch TSG-Trainer Julian Nagelsmann veränderte seine erste Elf im Vergleich zum 2:1 über Nürnberg nur auf einer Position: Kerem Demirbay spielte für Nadiem Amiri.

Hoffenheim im Glück: Andreas Beck trifft nur den Pfosten

Die 56.743 Zuschauer in der Mercedes-Benz-Arena erlebten eine lebhafte und abwechslungsreiche erste Halbzeit. Die erste gute Torchance hatten die Gastgeber, die wie schon in den letzten Wochen in einem 5-3-2-System agierten. Alexander Esswein scheiterte nach einem feinen Vertikalpass von Steven Zuber aus spitzem Winkel an Hoffenheims Keeper Oliver Baumann (4.).

Auf der Gegenseite prüfte Kerem Demirbay VfB-Torhüter Ron-Robert Zieler mit einem Distanzschuss (15.). Stuttgarts Schlussmann hatte kurze Zeit später Glück, als er sich nach einem langen Ball von Stefan Posch verschätzte und Marc Oliver Kempf gegen Kramaric auf der Linie klärte (17.). 

Die Weinzierl-Elf findet lange keine spielerischen Lösungen

Die TSG fand nach der ausgeglichenen Anfangsphase jetzt besser in die Partie und erarbeitete sich ein spielerisches Übergewicht im Mittelfeld. Der umtriebige Kramaric scheiterte an Zieler (27.) und Demirbay setzte einen Freistoß nur knapp über den Kasten (29.). Quasi aus dem Nichts erzielten aber um ein Haar die Stuttgarter das erste Tor der Partie: Andreas Beck traf nach einer Volleyabnahme den rechten Innenpfosten, von wo aus der Ball zurück ins Feld sprang (36.). Nach einem schönen Spielzug gingen dann aber kurz vor dem Halbzeitpfiff die Gäste aus dem Kraichgau in Führung. Über Joelintion, Demirbay und Belfodil landete der Ball bei Andrej Kramaric, der eiskalt einschob (42.). 

Beide Teams kamen personell unverändert aus der Halbzeitpause und nach drei Minuten in Durchgang zwei verpasste Rechtsverteidiger Pavel Kaderabek das zweite Hoffenheimer Tor: Der Tscheche knallte einen Kopfball nach einer Demirbay-Ecke an den linken Pfosten (48.). Und die Mannschaft von Julian Nagelsmann blieb weiter auf dem Gaspedal und dominierte das Spiel. Die Weinzierl-Elf mühte sich, fand aber gegen gut gestaffelte Hoffenheimer nur selten spielerische Lösungen. 

TSG-Leihgabe Steven Zuber erzielt den Ausgleich

Doch der VfB bleib beharrlich und kam in der 66. Minute etwas überraschend zum Ausgleich. Ausgerechnet die Hoffenheimer Leihgabe Steven Zuber traf nach Vorarbeit von Andreas Beck zum 1:1. Sein mittlerweile fünfter Treffer für die Stuttgarter.

Das baden-württembergische Landesduell wurde jetzt emotional und hitzig. Stuttgarts Mittelfeldabräumer Santiago Ascacibar sah nach einem Foul an Florian Grillitsch seine zehnte Gelbe Karte und fehlt somit im kommenden Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt. In der Schlussphase kamen weder die TSG noch der VfB zu klaren Torchancen und so stand unter dem Strich ein leistungsgerechtes Remis.


VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim 1:1 (0:1)

Stuttgart: Zieler - Kabak, Pavard, Kempf - Beck, Castro, Insua - Ascacibar, Zuber (85. Gentner) - Esswein (77. Didavi) - Gomez (54. Gonzalez)

Hoffenheim: Baumann - Posch, Vogt , Bicakcic - Kaderabek, Grillitsch, Schulz (85. Schulz) - Demirbay (85. Bittencourt), Kramaric - Belfodil, Joelinton (64. Szalai)

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Zuschauer: 56.743

Tore: 0:1 Kramaric (42.), 1:1 Zuber (66.)

Gelbe Karten: Castro (45.), Zuber (68.), Ascacibar (69.), Kabak (75.) / Joelinton (59.), Schluz (79.)