VfB Stuttgart

Trainer Weinzierl will die Relegation vermeiden

Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 3:1 (09.03.2019)_8
Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 3:1 (09.03.2019). © ZVW/Danny Galm

Stuttgart.
Fünf Punkte aus den letzten fünf Spielen sind wahrlich keine Meisterleistung. Schon gar nicht im Abstiegskampf. Dennoch wähnen sich der VfB Stuttgart und Trainer Markus Weinzierl auf dem richtigen Weg in Richtung Klassenverbleib. Der Stuttgarter Chefcoach blickt zuversichtlich auf den Saisonendspurt und sagte in einem SWR-Interview: „Es geht nicht um die Leistung, sondern um die Ergebnisse. Das wissen wir. Ich hoffe, dass der Aufschwung in den letzten Wochen nicht zu spät gekommen ist.“

Fast fünf Jahre nach seiner Auszeichnung zum Trainer des Jahres hält sich Weinzierl heute für einen besseren Coach als noch 2014. "Ich bin mit Sicherheit eher ein besserer Trainer, weil ich viel mehr erlebt habe und jede Erfahrung wertvoll ist", sagte der 44-Jährige am Donnerstagband am Rande einer Veranstaltung im Mercedes-Benz-Museum. Der Trainer lebe von seinen Erfahrungen. Weinzierl war von der Vereinigung der Vertragsfußballer für seine Arbeit beim FC Augsburg zum besten Trainer der Saison 2013/14 gewählt worden.

Aktuell kämpft der 44-Jährige mit dem VfB um den Klassenverbleib in der Bundesliga. Dieses Ziel will er möglichst ohne den Umweg über die Relegation erreichen. "Es geht für uns darum, dass wir es am letzten Spieltag geschafft haben werden, direkt in der Liga zu bleiben", sagte Weinzierl. Sein Wunsch sei es, am 34. Spieltag mit 1:0 bei seinem Ex-Club FC Schalke 04 zu gewinnen und dann Platz 15 zu feiern.


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem neuen VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.