VfB Stuttgart

Transfer von Jakov Medic zum VfB Stuttgart endgültig geplatzt

Sven Mislintat
VfB-Sportdirektor Sven Mislintat hat seinen Wunschspieler Jakov Medic nicht bekommen. © Danny Galm

Sportdirektor Sven Milsintat muss sich weiter nach einem vierten Innenverteidiger für den VfB Stuttgart umschauen. Nach Informationen unserer Redaktion ist der Transfer von Jakov Medic (St. Pauli) endgültig geplatzt. 

Medic zum VfB? St. Pauli blockte von Anfang an ab

Schon vor Wochen wurde über einen Wechsel des Kroaten an den Neckar spekuliert. Der VfB-Kaderplaner gab mehrere Angebote für den beidfüßigen Innenverteidiger ab, die von Pauli-Sportchef Andreas Bornemann aber alle abgelehnt wurden. Zum einen, weil der Hamburger Zweitligist nicht verkaufen wollte - zum anderen, weil Bornemann eine völlig überzogene Ablösesumme forderte.

Durch den Kalajdzic-Transfer nach Wolverhampton und den frischen Millionen sah es kurzzeitig danach aus, dass neue Bewegung in den Transfer-Poker kommen könnte. Der VfB wollte den Abwehrspieler gerne verpflichten, auch Jakov Medic und sein Berater forcierten einen Wechsel nach Bad Cannstatt.

Warum der Medic-Transfer zum VfB geplatzt ist

Doch am Ende sprach zu viel gegen einen Transfer des 23-Jährigen. Sven Mislintat soll das Angebot für Medic trotz der Kalajdzic-Millionen wohl nicht signifikant erhöht haben. Der VfB Stuttgart bot wohl weiter um die 2,5 Millionen Euro. Und St. Pauli hatte überhaupt kein Interesse, den Abwehrspieler zu verkaufen. Vor allem deshalb nicht, weil Jakov Medic sportlich eine zu wichtige Rolle bei den Kiezkickern spielt.

Auch die Zeit wurde am Ende zu knapp. Andreas Bornemann hatte mit Visar Musliu (Ingolstadt) wohl bereits einen Nachfolger in der Hinterhand. Da das Transferfenster aber nur noch wenige Stunden geöffnet ist, war dem St. Pauli-Sportchef das Risiko zu groß. Fakt ist: Hätte der VfB den Hamburgern die Fantasiesumme von fünf oder sechs Millionen Euro geboten - St. Pauli hätte Jakov Medic verkauft. Für so viel Geld wollte Sven Mislintat aber keinen Zweitliga-Verteidiger holen.