VfB Stuttgart

U21 des VfB empfängt den SSV Ulm

Sport Fußball Ball Platz Symbol Blaulicht_0
Symbolbild. © Danny Galm

Stuttgart. Am kommenden Wochenende zieht die Reserve des VfB um. Das Derby am Sonntag (15 Uhr) gegen den SSV Ulm findet im GAZI-Stadion auf der Waldau statt. Auf die akut abstiegsbedrohten Stuttgarter von Trainer Marc Kienle wartet mit dem Tabellensechsten eine schwierige Aufgabe im Kampf um den Klassenverbleib.

Aktuell belegt die jüngste Mannschaft der Regionalliga Süd/Südwest den 15. Tabellenplatz und steht damit nur drei Punkte vor dem ersten direkten Abstiegsplatz. Die "Ulmer Spatzen" dagegen haben mit 45 Punkten nach 26 Spielen bereits doppelt so viele Zähler auf dem Konto wie die Hausherren (23). Auch der Trend der letzten fünf Spiele spricht nur bedingt für die U-21-Mannschaft des VfB, welche nur einen Sieg einfahren konnte. Am letzten Spieltag verlor man mit 1:3 bei Tabellenführer Waldhof Mannheim.

Die Gäste haben zumindest drei der letzten fünf Spiele gewonnen - zweimal gingen sie als Verlierer vom Platz. Im letzten Spiel bezwang die Mannschaft von Trainer Holger Bachthaler im heimischen Donaustadion die Reserve von Mainz 05 knapp mit 1:0. Das Hinspiel beider Mannschaften hatte der VfB trotz einer frühen 1:0-Führung am Ende mit 1:2 verloren.


Hier sind die anderen Jugenteams des VfB am Wochenende im Einsatz:

U19: Das Team von Nico Willig wurde vor der Länderspielpause vom Platz an der Sonne verdrängt. Durch einen 6:1-Kantersieg im Nachholspiel beim FSV Frankfurt ist nach langer Zeit die A-Jugend von Mainz 05 wieder Tabellenführer der Süd/Südwest-Staffel. Sechs Spieltage vor Saisonende empfängt der VfB am Samstag (14 Uhr) den viertplatzierten FC Ingolstadt im Robert-Schlienz-Stadion und möchte Platz zwei mit einem Sieg wieder verlassen.

U17: Auch das Team von Murat Isik bekommt es an diesem Spieltag mit dem FC Ingolstadt zu tun. Die B-Jugend des VfB findet sich mit Platz sieben aktuell im Mittelfeld der Tabelle wieder und tritt am Sonntag (14 Uhr) beim Tabellenelften an. Nach einer längeren Durststrecke (vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen) möchten die Jungs mit dem Brustring wieder in die Spur finden.

U16: Jüngst gewann das Team von Trainer Heiko Gerber mit 1:0 gegen den SV Sandhausen. Um den Anschluss an das Spitzenduo Freiburg und Hoffenheim zu halten, muss an diesem Wochenende erneut gepunktet werden. Am Samstagmittag (13 Uhr) gastieren die Jungs mit dem Brustring bei Astoria Walldorf, aktuell Tabellensiebter in der B-Junioren Oberliga.

U15: Am Mittwochabend hatten die C-Junioren im Spitzenspiel der Regionalliga noch den Kürzeren gezogen und gegen den Tabellendritten TSG Hoffenheim mit 1:2 verloren. Die Stuttgarter bleiben aber noch Tabellenführer und gehen damit als klarer Favorit in die Partie beim FSV Frankfurt. Die Mannschaft von Markus Fiedler ist am Samstag ab 15.30 Uhr im Einsatz.

U14: Durch die knappe 1:2-Niederlage gegen Heidenheim ist der Anschluss der Stuttgarter an die Spitzengruppe in der  C-Junioren Oberliga etwas abgerissen. Der VfB steht momentan auf Rang vier und trifft nun zu Hause auf den FC Radolfszell. Anstoß auf dem PSV-Sportplatz ist um 12 Uhr.

U13: Am Samstag (16 Uhr) testet die U13 auf dem Kunstrasenplatz am VfB Clubzentrum gegen den SV Darmstadt.

U12: Auch für die Jüngsten beim VfB steht ein Freundschaftsspiel an. Am Samstagabend kommt mit Borussia Dortmund ein echter Hochkaräter nach Stuttgart. Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz am VfB Clubzentrum ist um 18 Uhr.