VfB Stuttgart

VfB auch gegen Bayern ohne Borna Sosa: Coach Matarazzo fordert Mut

Borna Sosa
Außenbahnspieler Borna Sosa. © Danny Galm

Der VfB Stuttgart muss auch im kommenden Heimspiel gegen den FC Bayern München auf Außenbahnspieler Borna Sosa verzichten. Der Kroate fehlt wie schon am Samstag beim 2:0 in Wolfsburg aufgrund von Rückenproblemen. „Aber wir sind hoffnungsvoll, dass er gegen Köln in den Kader zurückkehren kann“, so Trainer Pellegrino Matarazzo mit Blick auf den Hinrundenabschluss am Sonntag (19.12.) in der Domstadt.

Darüber hinaus kann der VfB-Coach am Dienstagabend (14.12./18.30 Uhr) gegen den Rekordmeister auch nicht auf Roberto Massimo (Kapselverletzung im Sprunggelenk), Philipp Klement (Corona-Infektion), Nikolas Nartey (Knieprobleme) zurückgreifen.

Was dem VfB Mut macht

Im Duell mit dem Ligaprimus aus München soll nichts hergeschenkt werden. „Wir sind zuletzt als Einheit aufgetreten, haben taktisch diszipliniert gespielt. Das macht uns Mut. Wir dürfen mit einer breiten Brust auftreten“, so Matarazzo, der von seiner Mannschaft eine „Wachsamkeit über 90 Minuten“ einfordert und sich eine mutige Spielweise wünscht: „Wenn wir nicht versuchen, Fußball zu spielen, dann haben wir verloren.“

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: