VfB Stuttgart

VfB-Fans werfen Flaschen auf Rettungswagen

Fanmarsch Commando Cannstatt 97 VfB vs. KSC_1
Tausende VfB-Fans marschierten am Sonntagvormittag vom Bahnhof Bad Cannstatt zur Stuttgarter Arena. © Danny Galm

Stuttgart. Vor dem Relegations-Hinspiel zwischen dem VfB Stuttgart und Union Berlin (2:2) am Donnerstagabend kam es zu einem unschönen Zwischenfall. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, bewarfen Teilnehmer eines Fanmarsches einen Rettungswagen mit Flaschen und behinderten die Sanitäter bei der Anfahrt zu einem Verkehrsunfall.

Trotz eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn machten die Anhänger des abstiegsbedrohten Bundesligisten offensichtlich nicht den Weg frei. Die 25-jährige Beifahrerin des Rettungswagens stieg daraufhin aus und versuchte die Straße vor dem Rettungswagen freizumachen. Laut Polizeibericht soll es dann aus dem Fanmarsch heraus zu mehreren Flaschenwürfen gegen den Rettungswagen gekommen sein. Auch zeigten bislang unbekannte VfB-Fans der Rettungswagenfahrerin den Mittelfinger.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Hundert Euro. Die beiden Sanitäterinnen erlitten keine Verletzungen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich an die Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 6 Martin-Luther-Straße unter der Telefonnummer +4971189903600 zu wenden.