VfB Stuttgart

VfB-Personallage gegen Gladbach: Millot und Coulibaly fehlen - Vagnoman zurück

Josha Vagnoman
Josha Vagnoman dürfte nach seiner langen Verletzung wieder in den Kader des VfB Stuttgart zurückkehren. © Danny Galm

Am Freitagabend (04.11.) ist der VfB Stuttgart bei Borussia Mönchengladbach zu Gast. Gegen die Fohlen wollen die Schwaben nach dem 2:1-Erfolg gegen Augsburg den zweiten Bundesliga-Sieg in Folge einfahren. Für das Auswärtsspiel muss Trainer Michael Wimmer aber auf Enzo Millot und Tanguy Coulibaly verzichten.

Einsatz von Dan-Axel Zagadou fraglich

Wie schon gegen den FC Augsburg muss der VfB in Gladbach auf Enzo Millot verzichten. Der Mittelfeldspieler fällt "wegen muskulären Problemen weiter aus", erklärte Michael Wimmer auf der Spieltags-Pressekonferenz. Der junge Franzose konnte in dieser Woche nur das Teiltraining absolvieren.

Auch Tanguy Coulibaly fehlt gegen die Borussia. Wie Millot kämpft sich der Flügelspieler mit muskulären Problemen herum und fällt für das Auswärtsspiel definitiv aus. Zudem steht ein Fragezeichen hinter Dan-Axel Zagadou. Der Innenverteidiger liegt mit einer Grippe flach, sein Einsatz ist fraglich. Man müsse die Nachmittagseinheit abwarten, sagte der Interimstrainer.

Gute Nachrichten gibt es bei Josha Vagnoman. Der Innenverteidiger sei "ein Kandidat für den Spieltags-Kader", so Wimmer. Der Wingbacker konnte das Training in dieser Woche ohne Probleme absolvieren. Doch ist überhaupt Platz im Spielsystem des VfB? Schließlich spielten die Schwaben gegen Augsburg mit einer Viererkette.

Auch Konstantinos Mavropanos steht wieder im Kader

"Josh kann sowohl in der Viererkette als Rechtsverteidiger als auch in der Dreierkette als Wingbacker spielen", erklärte Michael Wimmer. Fraglich ist jedoch, ob der Flügelspieler schon bereit für die Startelf ist. "Ihm fehlt noch der Spielrhythmus, den muss er sich erst zurückholen." Dass Josha Vagnoman dem VfB weiterhelfen kann, sei laut Wimmer klar. "Josh bringt viel Athletik, Wucht und Dynamik mit. Er gibt uns im Spiel nach vorne viel Geradlinigkeit und Flanken."

Auch Konstantinos Mavropanos, der gegen den FC Augsburg kurzfristig ausgefallen war, kehrt in den Kader zurück. Der Innenverteidiger ist laut Wimmer auch direkt ein Kandidat für die Startelf.

So könnte der VfB spielen:

Müller - Mavropanos, Anton, Ito, Sosa - Endo, Führich, Ahamada, Silas - Guirassy, Pfeiffer