VfB Stuttgart

VfB solidarisiert sich mit Ukraine: Schweigeminute vor Spiel gegen Hoffenheim

VfB Symbolbild Fahnen Flagge
Symbolbild. © ZVW/Simeon Kramer

Der Einmarsch der russischen Armee in die Ukraine am Donnerstag (24.02.) hat die Welt erschüttert. Es herrscht wieder Krieg in Europa. Kaum jemand hat das für möglich gehalten, die Sorgen und die Verunsicherung sind groß. Überall auf dem Globus hat die Nachricht Bestürzung und Unverständnis ausgelöst, auch im Sport.

Nachdem sich bereits mehrere Sportler zu dem Konflikt geäußert haben, hat auch der VfB Stuttgart ein Statement unter dem Titel "Für Frieden und Freiheit" abgegeben. Der Stuttgarter Bundesligist stellt sich klar an die Seite der Ukraine und verurteilt den Angriff der russischen Regierung gegen eine souveräne Demokratie.

Hier lesen Sie das Statement im Wortlaut:

"Der russische Angriff auf die Ukraine und alle damit verbundenen Folgen erschüttern uns sehr. Wir erleben Krieg in Europa. Und wir merken, wie klein manche unserer großen Sorgen dann im Vergleich doch sind. Entsprechend gab es auch beim VfB seit gestern kaum ein anderes Thema.

Wir teilen als VfB die Haltung der Deutschen Fußball-Liga DFL und des DFB. Wir werden alle aus unserer Sicht passenden symbolischen Aktionen mittragen, die uns als Fußballverein in diesen Tagen als Optionen bleiben. 

Darüber hinaus ist klar: Wir solidarisieren uns mit der Ukraine. Bei allen unterschiedlichen Positionen, die man gerade zu derart komplizierten außenpolitischen Themen haben kann, bleibt ein Angriffskrieg gegen eine souveräne Demokratie unentschuldbar und ist durch nichts zu rechtfertigen. Die Haltung der Europäischen Union und der Bundesregierung ist auch unsere Haltung. Der VfB Stuttgart kann nicht wegschauen. 

Vor unserem Spiel in Hoffenheim wird es eine Schweigeminute für die Opfer geben. Wie wir mit der Situation rund um unser Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach am nächsten Samstag umgehen, werden wir in der kommenden Woche beraten. 

Frieden und Freiheit sind die Basis. Auch für den Fußball."

Das Statement können Sie auch auf der Homepage des VfB Stuttgart nachlesen.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: