VfB Stuttgart

VfB Stuttgart - 1.FC Nürnberg: Daten & Fakten

VFB_-_1_fc_Nürnberg_0
Am Montagabend (20:15 Uhr/ZVW-Liveticker) empfängt der VfB Stuttgart den 1.FC Nürnberg zum Flutlichtduell in der Mercedes-Benz Arena. © Danny Galm

Stuttgart.
Am kommenden Montag empfängt die Mannschaft von Chefcoach Hannes Wolf am 14. Spieltag der 2. Liga in der heimischen Arena den 1. FC Nürnberg. Anstoß der Partie ist um 20:15 Uhr (ZVW-Liveticker). Hier gibt's die Daten, Zahlen und interessante Fakten zum Spiel gegen die Nürnberger. Zudem gibt ZVW-VfB-Reporter Danny Galm seine Einschätzung zum Heimspiel gegen den "Glubb":

Im Video: "Stuttgart gegen Nürnberg klingt immer noch nach Bundesliga", findet ZVW-VfB-Reporter Danny Galm. Die Mannschaft von Hannes Wolf sieht er gut aufgestellt für das Duell mit dem 1. FC Nürnberg.

Lufthoheit
Die beiden Teams trafen in der bisherigen Saison jeweils sieben Mal per Kopf. Den individuellen Topwert im Unterhaus hat Simon Terodde vorzuweisen, er erzielte bereits vier Tore per Kopf.

Stürmer auf Topniveau
Mit elf Toren führt Nürnbergs Guido Burgstaller die Torschützenliste der 2. Bundesliga an. Dicht gefolgt wird der Österreicher von Simon Terodde und Braunschweigs Domi Kumbela. Beide durften in der laufenden Saison bereits acht Mal jubeln.  

Heimstark
Die vergangenen vier Begegnungen in der Mercedes-Benz-Arena gewannen die Jungs aus Cannstatt. Das ist die längste Siegesserie seit vier Jahren. 2012 gab es zuletzt fünf Heimsiege in Serie.

Wiedersehen
Beim Duell gegen die Nürnberger gibt es gleich mehrere Wiedersehen. Der VfB Keeper Benjamin Uphoff war von 2011 bis 2014 und im Spieljahr 2015 für den Club im Einsatz. Daniel Ginczek stürmte in der Spielzeit 2013/2014 für die Franken. Auf Seiten des 1. FC Nürnberg kehren Thorsten Kirschbaum (2013 bis 2015), Raphael Schäfer (2007/2008) und Tim Leibold (2013 bis 2015) am Montagabend in ihre alte Wirkungsstätte nach Stuttgart zurück.

DFB-Pokal
Zusätzlich zu den insgesamt 68 Partien in der Bundes- und der 2. Bundesliga spielte der VfB im DFB-Pokal vier Mal (zwei Siege) gegen den 1. FC Nürnberg. Im DFB-Pokalfinale der Saison 2006/2007 musste sich die Wasenelf nach Verlängerung mit 2:3 geschlagen geben. Die beiden Torschützen für den VfB waren Cacau und Pável Pardo.

Wetter
Am Montagabend sind laut Wetterbericht in Stuttgart Temperaturen zwischen null und drei Grad vorausgesagt. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei zehn Prozent.

Spielleitung
Die Begegnung leitet der Schiedsrichter Dr. Jochen Drees. An der Seitenlinie wird er von seinen Assistenten Christian Gittelmann und Tobias Christ unterstützt. Vierter Offizieller ist Tobias Fritsch. Dr. Jochen Drees hat bereits 13 Partien in der Bundesliga mit VfB Beteiligung als Schiedsrichter geleitet.

Bundes- und 2. Bundesliga-Bilanz aus VfB Sicht:
Gesamt: 68 Spiele, 32 Siege, 16 Unentschieden, 20 Niederlagen, 115:73 Tore
Heim: 34 Spiele, 19 Siege, 6 Unentschieden, 9 Niederlagen, 62:31 Tore
Auswärts: 34 Spiele, 13 Siege, 10 Unentschieden, 11 Niederlagen, 53:42 Tore

Von den insgesamt 68 Begegnungen bestritten beide Vereine vier in der 2. Bundesliga (2 VfB Siege, zwei Niederlagen).


+++ NEU: VfB kompakt: Lesen Sie hier unseren täglichen Überblick über Termine, Personal und das Wichtigste vom Tage +++