VfB Stuttgart

VfB Stuttgart stellt Präsidentschaftskandidaten vor

VfB Stuttgart gegen 1. FC Köln (13.10.2017)_0
Symbolbild. © Büttner / ZVW

Stuttgart.
Der VfB Stuttgart stellt am Donnerstag seine beiden Kandidaten für das vakante Amt des Vereinspräsidenten vor. Der Vereinsbeirats-Vorsitzende Wolf-Dietrich Erhard wird die übrig gebliebenen zwei Bewerber am Nachmittag (15 Uhr) im Rahmen eines Pressegesprächs präsentieren. Martin Bizer, Christian Riethmüller, Susanne Schosser und Claus Vogt waren unter allen Bewerbern in die Endauswahl gekommen. Zwei von ihnen werden sich am 15. Dezember den Mitgliedern zur Wahl stellen können. Ex-Weltmeister Guido Buchwald, der sich ebenfalls beworben hatte, war vom Vereinsbeirat unter anderen vorab aussortiert worden.

Das sind die vier verbliebenen Kandidaten

Claus Vogt: "Dass Kommerz zum Profifußball gehört, steht für Vogt außer Frage. Aber der Familienunternehmer weiß auch, dass man den rollenden Ball nicht endlos melken kann." Das steht auf der Homepage des Vereins FC PlayFair!, dessen Gründer und Vorsitzender Vogt ist. Wie der Verein setzt sich Vogt dafür ein, dass sich Fans und Funktionäre nicht immer weiter voneinander entfernen. Der 50 Jahre alte Unternehmer aus Böblingen gilt als Kritiker einer zunehmenden Kommerzialisierung des Fußballs.

Susanne Schosser: Schosser ist die einzige Frau im Bewerberfeld. Sie kommt aus der Medienbranche, wirkte unter anderem am Programm des internationalen Trickfilmfestivals in Stuttgart mit, und hatte zuvor einige Jahre als Programmchefin beim TV-Sender Super RTL gearbeitet. Ansonsten ist den Anhängern der Schwaben bisher nicht viel über Schosser bekannt.

Martin Bizer: 15 Jahre lang hatte Bizer als Rektor eines Stuttgarter Gymnasiums gearbeitet, ehe er Anfang des Jahres in den Ruhestand ging. Zu seiner Verabschiedung war unter anderen Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann gekommen. Zuvor hatte Bizers Schule lange mit der Jugendabteilung des VfB kooperiert, aber auch darüber hinaus war und ist der Pensionär dem Sport eng verbunden. Bis 2012 war er beispielsweise Vizepräsident des Schwäbischen Turnerbundes. Aktuell ist er Vorsitzender eines Tennisclubs.

Christian Riethmüller: Seit Anfang des Jahres ist Riethmüller Vorsitzender der Geschäftsführung einer der ältesten und größten Buchhandlungen Deutschlands. Warum sich der bekennende VfB-Fan beworben hat, will er erst sagen, wenn er auch als einer der zwei Finalisten zugelassen wird. Erst in diesem Fall dürften die Fans auch mehr über seine Person erfahren.


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.