VfB Stuttgart

VfB Stuttgart und Organisation "Viva con Agua" starten Kooperation

VfB Symbolbild Wappen
Symbolbild. © ZVW/Simeon Kramer

Der Bundesligist und die Organisation "Viva con Agua" kooperieren ab sofort miteinander. Das verkündeten die Schwaben am Montagmittag (22.03.) in einer Pressemitteilung.

In der Meldung heißt es: "VfBfairplay wird sich gemeinsam mit Viva con Agua dafür einsetzen, die lebensnotwendige Ressource Wasser zu schützen und mehr Menschen einen sicheren Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen sowie Wissen über Wasser zu vermitteln." Es sollen sowohl Projekte und Aktionen in der VfB Heimat Baden-Württemberg initiiert als auch internationale Projekte unterstützt werden.

Hierfür sollen regelmäßig Spenden bei den Heimspielen in der Mercedes-Benz Arena generiert werden, wenn wieder Zuschauer zugelassen sind und es die vorgegebenen Hygieneregeln erlauben. Mehrwegbecher können dann für den guten Zweck gespendet werden. Diese Erlöse gehen den gemeinsamen WASH- Projekten (WASH steht für Water, Sanitation, Hygiene) und Aktionen zu. Eine erste digitale Becherpfand-Spendenaktion soll es noch in dieser Spielzeit geben.

Was macht "Viva con Agua"?

Die Organisation engagiert sich bereits seit 2006 für die Vision „Wasser für alle – alle für Wasser“. Mit Spendenaktionen in den Bereichen Sport, Musik und Kunst werden Gelder generiert, die direkt bei den Projekten ankommen und nachhaltig die Lebenssituation von Menschen weltweit verbessern. Neben dem Zugang zu Wasser sind dabei auch die sanitäre Grundversorgung und Hygieneeinrichtungen von elementarer Bedeutung. Mittlerweile ist Viva con Agua ein großes internationales Netzwerk von Menschen sowie Organisationen, das auch von einer regionalen Crew in Stuttgart tatkräftig unterstützt wird.