VfB Stuttgart

VfB vor Bundesliga-Auftakt gegen Leipzig: Sosa und Kalajdzic - so ist der Stand

Sasa Kalajdzic
VfB-Stürmer Sasa Kalajdzic trainierte am Rande der öffentlichen Trainingseinheit nur individuell. © Danny Galm

Die Zeit wird eng für Sasa Kalajdzic. Am Sonntag (07.08.) empfängt der VfB Stuttgart zum ersten Bundesliga-Heimspiel der Saison 2022/23 RB Leipzig. Ob der Stürmer bei der Partie mitwirken kann, ist noch nicht klar. Bei der öffentlichen Trainingseinheit am Dienstag (02.08.) trainierte der Österreicher nur individuell. Wir haben Eindrücke vom Trainingsstart in diese Woche gesammelt.

Sasa Kalajdzic und Atakan Karazor trainieren individuell

Bei der Personalie Sasa Kalajdzic gibt es vorerst keine neuen Entwicklungen. Der Stürmer erholt sich nach wie vor von seiner Fußgelenk-Prellung, die er sich im Testspiel gegen den FC Valencia zugezogen hat. Bei der öffentlichen Einheit um 10.30 Uhr war der österreichische Nationalstürmer nur kurz auf dem Nebenplatz zu sehen.

Dort absolvierte der Angreifer eine individuelle Einheit mit intensiven Steigerungsläufen, davor trainierte Kalajdzic im Kraftraum. Wie es scheint, schont Trainer Pellegrino Matarazzo seinen Stürmer noch, um ihn am Ende der Woche wieder ins Mannschaftstraining zu integrieren. Gut möglich, dass Zweimeter-Mann am Sonntag gegen Leipzig im Kader steht.

Auch Atakan Karazor trainierte auf dem Nebenplatz mit einem Athletiktrainer individuell. Der Mittelfeldmann war das erste Mal seit seiner U-Haftentlassung auf Ibiza für die Öffentlichkeit auf dem Trainingsgelände zu sehen. Auf ein paar Stabilitätsübungen folgten Pass- und Laufeinheiten. Wann der 26-Jährige wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann, ist unklar. Der Plan des VfB ist, den Profi im Laufe der Woche ins Teamtraining zu integrieren.

Borna Sosa und Neuzugang Luca Pfeiffer fehlen bei der Trainingseinheit

Gar nicht zu sehen war Borna Sosa. Der Linksverteidiger verpasste die gesamte Vorbereitung aufgrund Adduktorenprobleme und absolvierte am Dienstag (02.08.) seine sportlichen Leistungstests. Wann der Linksfuß wieder ins Training einsteigen kann, ob individuell oder im Team, ist noch völlig offen. Für die Partie gegen RB Leipzig scheint Sosa aber keine Option zu sein, ein Einsatz käme zu früh.

Neuzugang Luca Pfeiffer befand sich zwar im Clubhaus an der Mercedesstraße, nahm aber nicht am Training teil. Für ihn stand noch die obligatorische Vertragsunterzeichnung mitsamt Foto auf dem Programm. Gegen 11.45 Uhr verkündete dann der VfB den Transfer des 1,96 Meter großen Angreifers.

Individualtraining mit Nate Weiss – Spielform zum Abschluss 

Rund 400 Fans verfolgten das öffentliche Training, darunter auch viele Kinder. Zu Beginn trainierten die Profis in Kleingruppen, absolvierten Athletik-Übungen und Passübungen. Auch eine Einheit mit Individualtrainer Nate Weiss stand auf dem Programm. Auch die Torhüter um Florian Müller, Fabian Bredlow und Dennis Seimen bekamen eine Extra-Einheit.

Zum Abschluss der öffentlichen Trainingseinheit stand eine Spielform über das halbe Feld mit zwei Toren an. Es sollten viele Torabschlüsse und Strafraumsituationen simuliert werden. Und ganz zum Schluss kamen die vielen kleinen Autogrammjäger auch noch auf ihre Kosten.