VfB Stuttgart

Viele Tore, viele Trainer

Fritzle_0
Wenn Stuttgart und Hoffenheim aufeinandertreffen, wird's torreich. © Laura Edenberger

Stuttgart.
Der VfB Stuttgart und die TSG 1899 Hoffenheim treffen am Samstag (15.30 Uhr/ZVW-Liveticker) zum 18. Mal in der Fußball-Bundesliga aufeinander. Auch wenn Gastgeber VfB in dieser Saison erst 30 Treffer erzielt hat: Statistisch gesehen können die Fans ein torreiches Spiel erwarten.

In den bisher 17 Landesduellen fielen im Schnitt 3,23 Tore. Die Partien sind auch eine Geschichte zahlreicher Trainer, von Abstiegskämpfen und Europapokal-Teilnahmen.

13.09.2008, TSG-VfB 0:0

Das erste badisch-schwäbische Bundesliga-Duell zwischen Aufsteiger Hoffenheim und Stuttgart ist das bisher einzige torlose. TSG-Torjäger Ibisevic trifft ausnahmsweise mal nicht für den in dieser Vorrunde ansonsten furios aufspielenden Neuling und späteren Herbstmeister.

21.02.2009: VfB-TSG 3:3

Schon im zweiten Spiel schlagen die Torjäger zu: Dreimal trifft Demba Ba für Hoffenheim, für die «Jungen Wilden» auf Stuttgarter Seite waren Cacau und zweimal Mario Gomez erfolgreich.

19.12.2009: VfB-TSG 3:1

Die schwach in die Saison gestarteten Stuttgarter feiern den ersten Bundesligasieg gegen die Hoffenheimer um ihre Brasilianer Carlos Eduardo und Luiz Gustavo, der Gelb-Rot sieht.

08.05.2010: TSG-VfB 1:1

Erneut Cacau und der Jahre später bei einem Autounfall schwer verletzte Hoffenheimer Vukcevic erzielen am letzten Spieltag die Tore. Der VfB qualifiziert sich für die Europa League, Hoffenheim schließt die Saison als Tabellenelfter ab.

04.12.2010: VfB-TSG 1:1

Unter Kurzzeit-Trainer Keller kommt der abstiegsbedrohte Tabellen-16. Stuttgart erneut nicht über ein 1:1 hinaus. Eine Woche später wird Keller beurlaubt. Seinem Kollegen Rangnick gelingt als Hoffenheimer Coach auch beim letzten Versuch kein Sieg gegen seinen Ex-Club VfB.

30.04.2011: TSG-VfB 1:2

Der VfB schafft unter Trainer Labbadia den ersten Auswärtssieg in Hoffenheim und macht einen großen Schritt Richtung Klassenverbleib. Im TSG-Team stehen mit Beck, Compper und Rudy drei Ex-Stuttgarter, auf der Bank sitzt Rangnick-Nachfolger Pezzaiuoli.

15.10.2011: VfB-TSG 2:0

Und wieder zieht Hoffenheim den Kürzeren - dieses Mal unter Trainer Stanislawski. Die VfB-Stürmer Okazaki und Pogrebnjak treffen zum Stuttgarter Heimsieg.

16.03.2012: TSG-VfB 1:2

Die Tore zum zweiten Auswärtssieg des VfB gegen den badischen Rivalen erzielt ausgerechnet der frühere Hoffenheimer Ibisevic. Am Saisonende stehen die Stuttgarter in der Qualifikation zur Europa League.

26.09.2012: VfB-TSG 0:3

Es ist so weit: Hoffenheim feiert den ersten Bundesliga-Sieg gegen den VfB und verschärft die Krise des Tabellenvorletzten. Auf der Bank der Gäste sitzt in Trainer Babbel ein früherer VfB-Profi.

17.02.2013: TSG-VfB 0:1

Hoffenheim steckt im Abstiegskampf und VfB-Stürmer Harnik verschärft mit seinem Tor die Krise. Am Saisonende verhindert die TSG erst in der Relegation den Abstieg in die Zweite Liga.

01.09.2013: VfB-TSG 6:2

Im torreichsten Duell der Landesrivalen gelingt Stuttgart der höchste Sieg. VfB-Torjäger Ibisevic schenkt seinem Ex-Club drei Treffer ein. Auf der Bank feiert Labbadia-Nachfolger Schneider bei seinem Debüt als Profi-Trainer gleich den ersten Erfolg.

15.02.2014: TSG-VfB 4:1

In der Rückrunde gelingt Hoffenheim die Revanche, der Ex-Stuttgarter Schipplock schießt zwei Tore. Der VfB steckt im Abstiegskampf, Coach Schneider ist wenige Wochen später Geschichte.

20.09.2014: VfB-TSG 0:2

Der zweite Auswärtssieg der TSG in Stuttgart macht den Fehlstart des Tabellenletzten VfB perfekt. Der Abstiegskampf der Gastgeber wird sich bis zum letzten Spieltag ziehen.

14.02.2015: TSG-VfB 2:1

Der VfB ist immer noch Tabellenletzter. Der Ex-Stuttgarter Rudy besiegelt die neuerliche Pleite mit einem Tor in der Schlussminute. Dennoch rettet Coach Stevens den VfB im Frühjahr zum zweiten Mal.

03.10.2015: TSG-VfB 2:2

Der VfB rutscht ans Tabellenende ab - und Trainer Zorniger macht sich über Stürmer Werner lustig. Der schickt nach seinem Ausgleich in der Schlussminute Handküsse ins Publikum, vergibt in der Nachspielzeit aber eine weitere Torchance. Woraufhin ihn Zorniger nachäfft.

05.03.2016: VfB-TSG 5:1

Beim Kantersieg sitzt statt Zorniger schon längst Kramny auf der VfB-Bank. Bei der TSG hat Nagelsmann übernommen, der achte Hoffenheimer Coach in gut fünf Jahren. Im Mai rettet er das Team vor dem Sturz in die Zweitklassigkeit, der VfB steigt dagegen ab.

13.12.2017: TSG-VfB 1:0

Bundesliga-Rückkehrer VfB verliert etwas unglücklich in Hoffenheim, das erstmals an der Europa League teilgenommen hat. Damit ist klar, dass Stuttgart die Vorrunde ohne Auswärtssieg abschließt. Für Trainer Wolf ist Ende Januar Schluss in Stuttgart, Retter Korkut übernimmt.