VfB Stuttgart

Vier Monate nach dem 5:1: Wie spielt der VfB gegen Dortmund?

Pellegrino Matarazzo
Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo. Foto: Matthias Balk/dpa POOL/dpa/archivbild © Matthias Balk

Stuttgart (dpa/lsw) - Mit einem weiteren Sieg gegen Borussia Dortmund kann der VfB Stuttgart am Samstag (18.30 Uhr/Sky) bis auf einen Punkt an die Westfalen heranrücken. Die Dortmunder von Trainer Edin Terzic stehen gehörig unter Druck. Denn ihre Chancen auf die Qualifikation zur Champions League sind bei sieben Zählern Rückstand auf den vierten Platz nur noch gering. Im Hinspiel im Dezember hatte der VfB ein furioses 5:1 in Dortmund gefeiert, im Anschluss trennte sich der BVB vom damaligen Coach Lucien Favre. VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo muss diesmal auf die verletzten Leistungsträger Silas Wamangituka, Nicolas Gonzalez und Orel Mangala verzichten.

© dpa-infocom, dpa:210409-99-144296/2