VfB Stuttgart

Vor BVB-Duell: Personallage beim VfB entspannt sich - zumindest ein bisschen

Pellegrino Matarazzo
Trainer Pellegrino Matarazzo. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild © Tom Weller

Vor dem kommenden Bundesliga-Spiel bei Borussia Dortmund entspannt sich die Personallage beim VfB Stuttgart. Zumindest ein bisschen: Für das Duell mit dem BVB am Samstag (20.11./15.30 Uhr) kann Trainer Pellegrino Matarazzo wieder auf Abwehrspieler Konstantinos Mavropanos (nach Muskelfaserriss) und Stammtorhüter Florian Müller (nach Corona-Infektion) zurückgreifen. 

Fragezeichen hinter Kempf und Marmoush

Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Innenverteidiger Marc Oliver Kempf. Ob es Omar Marmoush, der aufgrund von Problemen mit dem Syndemoseband hatte pausieren müssen, wieder in den Kader schafft, ist ebenfalls noch unklar. Laut dem Stuttgarter Cheftrainer sehe es aber „gut aus“ für den Ägypter. 

Führich, Thommy und Silas fallen weiter aus

Für Chris Führich und Erik Thommy kommt das Spiel in Dortmund derweil noch zu früh, ebenso für Angreifer Silas. „Es dauert noch ein paar Tage, bis er spielen kann. Wir wollen kein Risiko eingehen“, so Matarazzo auf der Pressekonferenz am Freitag (19.11.).

Kuol und Tibidi in den Kader?

Womöglich schaffen es hingegen die beiden Nachwuchsspieler Alexis Tibidi und Alou Kuol in den Spieltagskader. „Beide haben einen guten Eindruck hinterlassen - nicht nur im Training, sondern auch im Testspiel“, so Matarazzo. Nach dem Abschlusstraining am Nachmittag wird die Entscheidung fallen.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: