VfB Stuttgart

Warum VfB-Profi Atakan Karazor gerne für die Türkei spielen würde

Atakan Karazor
Stuttgarts Atakan Karazor gestikuliert. © Tom Weller

Mittelfeldspieler Atakan Karazor vom VfB Stuttgart würde künftig gerne für die türkische Fußball-Nationalelf auflaufen. «Ich würde sehr gerne für die türkische Nationalmannschaft spielen», sagte der 25-Jährige im Interview der «Stuttgarter Nachrichten» und «Stuttgarter Zeitung» (Samstags-Ausgaben).

Sein Anwalt und sein Berater würden derzeit die Voraussetzungen zum Erhalt der türkischen Staatsbürgerschaft prüfen, so der in Essen geborene Sohn türkischer Einwanderer. Seine persönliche Aufmerksamkeit gelte aber weiter dem Abstiegskampf in der Bundesliga, in der er am Samstag (15.30 Uhr/Sky) mit dem VfB auf den direkten Konkurrenten FC Augsburg trifft.

«Wir sind eine sehr große Familie. Menschen, die ich liebe, leben in diesem Land. Ich spreche die Sprache und fühle mich der Türkei sehr verbunden», sagte Karazor über die Heimat seiner Eltern.

Seine positive Entwicklung beim VfB, für den er zuletzt fünfmal in Serie über die vollen 90 Minuten spielte, ist offenbar auch dem türkischen Nationaltrainer Stefan Kuntz nicht entgangen. Medienberichten zufolge würde der 59-Jährige Karazor gerne für seine Auswahl nominieren. Diese spielt in den Qualifikations-Playoffs für die WM in Katar im Winter am kommenden Donnerstag gegen Portugal.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: