VfB Stuttgart

"Wenige Torchancen, viele Zweikämpfe"

Fußball VfB Stuttgart vs. FC Augsbur_0
VfB-Abwehrspieler Andreas Beck: "Wir haben den Kampf angenommen und zum Ende der Englischen Woche noch einmal alles gegeben." © Danny Galm

Stuttgart.
Zum Ende der Englischen Woche gab es für den VfB Stuttgart im Heimspiel gegen den FC Augsburg ein 0:0. Lesen Sie hier die Stimmen zum torlosen Remis der Roten gegen die Augsburger:

VfB-Trainer Hannes Wolf: "Es ist ein gerechtes Unentschieden. Von der defensiven Stabilität her haben wir es heute sehr gut gemacht. Wir konnten nur zwei Konter nicht verteidigen und hatten da ein bisschen Glück. Zudem haben wir mit Ron-Robert Zieler einen sehr guten Torwart. Wir haben viele Situationen nach vorne entwickelt, die dann aber zu Halbchancen, nicht zu klaren Situationen geführt haben. Ich bin sehr zufrieden mit der Bereitschaft meiner Mannschaft. Nach einer Englischen Woche so eine Leistung wie heute abzurufen, ist toll. Auch vor dem Hintergrund, was war – dass Christian Gentner und Chadrac Akolo nicht spielen konnten."

FCA-Coach Manuel Baum: "Ein Kompliment an die Stuttgarter Mannschaft, die es heute sehr gut gemacht hat. Ich bin froh, dass wir den – auch verdienten – Punkt geholt haben, denn wir haben sehr gut verteidigt. Wenn du aus einer Englischen Woche mit sieben Punkten rausgehst, kannst du sehr, sehr zufrieden sein."

VfB-Stürmer Daniel Ginczek: "Wir wussten um die aktuelle Augsburger Erfolgsserie und dass sie momentan sehr gut drauf sind. Es ist schade, dass wir heute nicht gewonnen haben, aber auch gut, dass die Null steht und wir das ganze Jahr in unserem Stadion noch kein Spiel verloren haben. Die 20 Minuten, die ich gespielt habe, waren für mich wichtig, um wieder reinzukommen. Ich hoffe, dass ich jetzt gesund bleibe und noch öfters hier auflaufen kann. Denn ich habe jedes Mal eine Gänsehaut, wenn ich hier spiele."

VfB-Keeper Ron-Robert Zieler: "Es ist wichtig, dass wir heute auch im dritten Heimspiel wieder zu null gespielt haben. Wir stehen in den Spielen zu Hause sehr gut. Offensiv tun wir uns aktuell noch schwer, daran müssen wir jetzt arbeiten. Natürlich hätten wir uns gewünscht, die Siegesserie im eigenen Stadion fortzuführen"

VfB-Abwehrspieler Andreas Beck: "Es war heute eine Partie mit wenigen Torchancen, aber vielen Zweikämpfen. Je länger das Spiel gedauert hat, umso besser sind wir ins Spiel gekommen. Wir haben den Kampf angenommen und zum Ende der Englischen Woche noch einmal alles gegeben."