VfB Stuttgart

"Wir haben unser Ziel noch nicht erreicht"

VfB-Trainer Tayfun Korkut_0
VfB-Cheftrainer Tayfun Korkut: „Wir haben unser Ziel noch nicht erreicht.“ © Danny Galm

Stuttgart.
Der VfB Stuttgart hat durch den 3:2-Sieg gegen den 1. FC Köln einen weiteren Schritt in Richtung Klassenverbleib gemacht – doch Cheftrainer Tayfun Korkut warnt: „Wir haben unser Ziel noch nicht erreicht.“

Der Abstand zum Abstiegsrelegationsplatz beträgt mittlerweile acht Punkte, bis zum direkten Abstiegsrang sind es 15 Zähler. In der Rückrundentabelle sind nun nur der FC Bayern und Eintracht Frankfurt besser als der VfB.

Korkut lobt die Comeback-Qualitäten seiner Mannschaft

"Mit den direkten Abstiegsplätzen werden wir nichts mehr zu tun haben. Um nicht auf den Relegationsplatz zurückzufallen, benötigen wir noch vier, fünf Punkte", sagte Sportvorstand Michael Reschke nach dem Erfolg in der Domstadt.

Am Montag nach dem Auslaufen lobte der VfB-Trainer die Comeback-Qualitäten seiner Mannschaft: „Zum zweiten Mal in den vergangenen vier Wochen haben wir einen Rückstand aufgeholt und ihn diesmal sogar in einen Sieg umgedreht.“

Zimmermann zurück im Mannschaftstraining

Die komplette Gruppe gebe dem Trainerteam das Gefühl, „dass sie fokussiert bleibt“. Während die Startelf vom Sonntag im Kraftraum ausradelte, absolvierte Mittelfeldspieler Matthias Zimmermann erstmals seit seinem Kreuzbandriss Ende August wieder Teile des  Mannschaftstrainings.

Nach Koordinationsübungen mit dem Ball setzte er die Einheit individuell fort. Der 25-Jährige soll sukzessive aufgebaut und an die volle Belastung herangeführt werden. Am Dienstag dürfen die VfB-Profis die Füße hochlegen, ehe am Mittwoch die Vorbereitungen auf das kommende Heimspiel gegen RB Leipzig am Sonntag (15:30 Uhr/ZVW-Liveticker) beginnen.