VfB Stuttgart

VfB verleiht Tashchy nach Brünn

VfB Training 16.11._3
Stürmer Boris Tashchy im Stuttgarter Dauerregen. © Danny Galm

Stuttgart.
Der VfB hat doch noch eine Lösung in der Causa Tashchy gefunden: Der 23-jährige ukrainische Angreifer war in der Winterpause in die zweite Mannschaft degradiert worden und wird nun bis zum Saisonende an den tschechischen Erstligisten FC Zbrojovka Brünn verliehen.

Tashchys Vertrag in Stuttgart läuft bis 2018

Der 23-Jährige war im Winter 2015 zum VfB gewechselt und lief zunächst für die zweite Mannschaft in der 3. Liga in 45 Einsätzen auf, bei denen er neun Tore erzielte. In der vergangenen Saison bestritt der Ukrainer zudem neun Partien in der Bundesliga und in dieser Spielzeit fünf Begegnungen in der zweiten Liga.

Zudem war er drei Mal für den VfB im DFB-Pokal aktiv und erzielte in der ersten Runde des diesjährigen Pokal-Wettbewerbs beim 2:0-Sieg gegen den Regionalligisten FC 08 Homburg einen Treffer. Zuletzt gehörte er wieder dem Kader des VfB II an. Tashchys Vertrag in Stuttgart läuft noch bis 2018.

Der FC Zbrojovka Brünn rangiert aktuell auf Platz 13 der tschechischen ersten Liga und war in der Sommer-Vorbereitung Gegner der Jungs aus Cannstatt. Der VfB siegte im vergangenen Juli mit 4:0.