VfB Stuttgart

VfB zu Gast in Nürnberg: Didavi-Einsatz weiter unklar, Endo kehrt zurück

Kopie von Daniel Didavi
Stuttgarts Spielmacher Daniel Didavi wird dem VfB voraussichtlich auch in Nürnberg fehlen. © ZVW/Benjamin Büttner

Der VfB Stuttgart muss am Sonntag (ab 15.30 Uhr im ZVW-Liveticker) beim abstiegsbedrohten 1. FC Nürnberg antreten. Hinter dem Einsatz von Spielmacher Daniel Didavi steht weiterhin ein großes Fragezeichen, das laut Trainer Pellegrino Matarazzo sogar "noch ein Tick dicker" sei. Der 30-Jährige laboriert seit einigen Wochen an einer komplizierten Knieverletzung.

Wataru Endo: Option für die Startelf

Bei dem 5:1-Kantersieg gegen den SV Sandhausen schickte Matarazzo seine Elf in einer 3-5-2 Formation aufs Feld, darüber hinaus änderte er seine Mannschaft auf gleich sechs Positionen. Ob sein Team gegen Nürnberg aber wieder in dieser Formation auflaufen wird, darauf will sich Matarazzo noch nicht festlegen: "Fakt ist: Wir wollen eine gewisse Variabilität auf den Platz bringen und beim Gegner Zuordnungsprobleme schaffen - das kann auch mit einer Viererkette sein."

Durch den Ausfall von Gonzalo Castro (zehnte Gelbe Karte) wird auf jeden Fall ein Platz im Mittelfeld der Schwaben frei. Der nach einer Gelbsperre zurückkehrende Wataru Endo könnte diese Postition übernehmen. "Es ist natürlich eine Option, dass Wataru in die Startelf zurückkehrt."