Medienbericht

Ampelkoalition plant übergreifende Mobilitäts-App

Mobilität
In der App der Deutschen Bahn ist ein 9-Euro-Ticket hinterlegt. © Julian Stratenschulte

Stuttgart (dpa) - Die Berliner Ampelkoalition plant einem Medienbericht zufolge eine Mobilitäts-App für ganz Deutschland.

Man werde «eine anbieterübergreifende digitale Buchung und Bezahlung vorantreiben», sagte der Bahnbeauftragte der Bundesregierung, Michael Theurer, den Tageszeitungen «Stuttgarter Zeitung» und «Stuttgarter Nachrichten» (Montag). Das Verkehrsministerium wolle dabei nicht eine Handy-Applikation entwickeln lassen, sondern die Rahmenbedingungen für Softwareunternehmen schaffen. Man werde «Verkehrsunternehmen und Mobilitätsanbieter verpflichten, ihre Echtzeitdaten unter fairen Bedingungen bereitzustellen», sagte der FDP-Politiker.

«Wir müssen die simplen Regeln des 9-Euro-Tickets nun in die Zukunft übertragen», sagte der Grünen-Politiker Matthias Gastel, Mitglied im Verkehrsausschuss des Bundestages, den Zeitungen. «Die Ampelregierung wird eine einheitliche Mobilitäts-App für ganz Deutschland auf den Weg bringen.»

Mit der Sonderfahrkarte können Fahrgäste den Nah- und Regionalverkehr einen Monat lang bundesweit für 9 Euro nutzen. Die Tickets werden für Juni, Juli und August verkauft.