Raumfahrt

«Cygnus»-Frachter an Internationaler Raumstation angekommen

Antares-Rakete hebt ab in Richtung ISS
Die Antares-Rakete von Northrop Grumman hebt von der Startrampe des NASA-Testgeländes in Wallops Island ab. Die Rakete trägt ein Cygnus-Raumschiff, das die Internationale Raumstation mit Nachschub versorgen wird. Foto: Steve Helber/AP/dpa © Steve Helber

Washington (dpa) – Der private Raumfrachter «Cygnus« hat fast 4000 Kilogramm Lebensmittel, Materialien für wissenschaftliche Experimente und Ersatzteile zur Internationalen Raumstation (ISS) gebracht.

Der Frachter habe am Donnerstag erfolgreich an der ISS angedockt, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Am Dienstag war der unbemannte «Cygnus» mit einer «Antares»-Rakete von einem Weltraumbahnhof im US-Bundesstaat Virginia abgehoben. Bis November soll die vom amerikanischen Luft- und Raumfahrtunternehmen Northrop Grumman gebaute Kapsel an der ISS bleiben.

© dpa-infocom, dpa:210812-99-820280/3