Ausland

Urlaub mit Corona: Das gilt aktuell für Italien

Italien Flagge Rom Gebäude Symbol
© Pixabay
  • Reisewarnung: nein
  • Corona-Risikogebiet: nein

Italien war von COVID-19 besonders stark betroffen, die Lage hat sich inzwischen verbessert. Regionale Schwerpunkte sind die Lombardei, gefolgt von Piemont, Emilia Romagna und Venezien. Bis zum 31. Juli 2020 gilt in Italien noch der Notstand.

Einreise:

Derzeit gibt es keine bekannten Einreisebeschränkungen für Deutsche. Bis zunächst 31. Juli 2020 dürfen Reisende nicht einreisen, die sich während der letzten 14 Tage in einem der folgenden Länder aufgehalten haben oder durch diese durchgereist sind: Armenien, Bahrain, Bangladesch, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Chile, Kosovo, Kuwait, Nordmazedonien, Republik Moldau, Montenegro, Oman, Panama, Peru, Dominikanische Republik und Serbien.

An Flughäfen und Häfen, aber auch bei der Einreise im Überlandverkehr werden Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen durchgeführt. Flughäfen, Häfen und Bahnhöfe sind in Betrieb.

Auch für Autoreisende in Italien gelten gewisse Einschränkungen. So dürfen nur dann Personen in einem Pkw oder anderen Fahrzeug zusammen ohne Mundschutz fahren, wenn es eine Plexiglas-Trennscheibe gibt oder die Personen aus dem gleichen Haushalt kommen. 

Weitere Informationen bietet das Italienische Außenministerium auch in deutscher Sprache auf der Webseite.

Verordungen und Einschränkungen: 

Der Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich. Hotels, Geschäfte, Bars und Restaurants dürfen unter Einhaltung strenger Infektionsschutz- und Hygieneauflagen wieder öffnen.

Hygenieregeln:

Ein Mund-Nase-Schutz und Einweghandschuhe sind vielerorts vorgeschrieben. Es gelten Abstandsregeln von 1-2 Metern zwischen Personen. Es werden häufig Temperaturmessungen (meist mit Stirn-Scannern) vor dem Betreten von Einrichtungen (z.B. Behörden, Museen, Geschäften, usw.) durchgeführt. Für den Zutritt zu vielen Einrichtungen ist Händedesinfektion mit dem dort zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel Pflicht.

Mit der am 14. Juli 2020 für die Lombardei in Kraft getretenen Verordnung Nr. 580 wurde die generelle Maskenpflicht in der Lombardei aufgehoben. Eine Maskenpflicht in dieser Region gilt aber weiterhin in geschlossenen öffentlich zugänglichen Räumen.