Ausland

Urlaub mit Corona: Das gilt aktuell für Kroatien

Dubrovnik Kroatien Symbol
Die Küstenstand Dubrovnik in Kroatien © Pixabay
  • Reisewarnung: ja
  • Corona-Risikogebiet: ja, teilweise 

Das COVID-19-Infektionsaufkommen war in Kroatien über mehrere Wochen niedrig. Zuletzt hat es allerdings stark zugenommen und Werte erreicht, die im Durchschnitt über denen des Frühjahrs liegen. Laut Auswärtigem Amt liegen die Inzidenzen in den Gespanschaften Šibenik-Knin und Split-Dalmatien derzeit bei mehr als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage». Über die vergangenen 14 Tage stehe diese Ziffer für ganz Kroatien bei 37,7.

Zentrales Kriterium für die Einstufung als Risikogebiet ist, in welchen Staaten oder Regionen es in den vergangenen sieben Tagen mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gegeben hat.

Was bedeutet die Einstufung als Risikogebiet für Urlauber? Für heimkehrende Urlauber gilt eine Testpflicht auf das Coronavirus. Solange das Ergebnis nicht vorliegt, müssen sie sich in häusliche Quarantäne begeben.

Einreise:

Die Einreise nach Kroatien ist für alle Staatsangehörigen der EU-Mitgliedstaaten ohne Einschränkungen gestattet. Bei der Einreise werden die Kontaktdaten der Reisenden für die Dauer ihres Aufenthalts in Kroatien registriert.

Verordungen und Einschränkungen: 

Nach den coronabedingten Einschränkungen des Frühjahrs fährt der Tourismus allmählich wieder hoch.

Hygenieregeln:

Es gilt eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften und Krankenhäusern sowie für im Gastgewerbe tätige Personen. Darüber hinaus wird Reisenden grundsätzlich empfohlen, außerhalb der Unterkunft einen Mund-Nase-Schutz zu tragen, mindestens 1,5 Meter Abstand zu Dritten zu halten und sich regelmäßig die Hände zu waschen; soziale Kontakte sind auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Verlassen Sie bei Auftreten von COVID-19-Symptomen Ihre Unterkunft nicht und kontaktieren Sie ggf. mit Hilfe Ihres Gastgebers das nächstgelegene Krankenhaus. Im Fall einer stark ausgeprägten Symptomatik wählen Sie die medizinische Notfallnummer 112.