Blaulicht

19-Jähriger prallt gegen Baum: Lebensgefährlich verletzt

1/11
Junger Mann schwer verunglückt - Bild 01_0
Lebensgefährlich Verletzter bei Baach. © Benjamin Beytekin
2/11
Junger Mann schwer verunglückt - Bild 02_1
Lebensgefährlich Verletzter bei Baach. © Benjamin Beytekin
3/11
Junger Mann schwer verunglückt - Bild 03_2
Lebensgefährlich Verletzter bei Baach. © Benjamin Beytekin
4/11
Junger Mann schwer verunglückt - Bild 04_3
Lebensgefährlich Verletzter bei Baach. © Benjamin Beytekin
5/11
Junger Mann schwer verunglückt - Bild 05_4
Lebensgefährlich Verletzter bei Baach. © Benjamin Beytekin
6/11
Junger Mann schwer verunglückt - Bild 06_5
Lebensgefährlich Verletzter bei Baach. © Benjamin Beytekin
7/11
Junger Mann schwer verunglückt - Bild 07_6
Lebensgefährlich Verletzter bei Baach. © Benjamin Beytekin
8/11
Junger Mann schwer verunglückt - Bild 08_7
Lebensgefährlich Verletzter bei Baach. © Benjamin Beytekin
9/11
Junger Mann schwer verunglückt - Bild 09_8
Lebensgefährlich Verletzter bei Baach. © Benjamin Beytekin
10/11
Junger Mann schwer verunglückt - Bild 10_9
Lebensgefährlich Verletzter bei Baach. © Benjamin Beytekin
11/11
Junger Mann schwer verunglückt - Bild 11_10
Lebensgefährlich Verletzter bei Baach. © Benjamin Beytekin

Weinstadt/Aichwald. Ein 19-Jähriger ist in der Nacht auf Dienstag bei einem schweren Unfall gegen einen Baum geprallt. Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montag kurz nach 23 Uhr auf der Kreisstraße 1210 zwischen Baach und Baltmannsweiler gekommen. Ein 19-Jähriger fuhr mit seinem Pkw Honda Civic in Richtung Baltmannsweiler und kam im Verlauf einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. In der Folge prallte der Pkw mit dem Dach gegen einen größeren Baum, wodurch die Fahrgastzelle im Bereich der Fahrerseite erheblich deformiert wurde.

Der 19-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Bergung aus dem Fahrzeug durch die Feuerwehr Baltmannsweiler gestaltete sich schwierig und sehr aufwändig.Er wurde anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert.

De Kreisstraße zwischen Baach und Baltmannsweiler musste bis 1 Uhr voll gesperrt werden. Durch die Polizei war eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Die Feuerwehren Baltmannsweiler war mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst hatte fünf Fahrzeuge und neun Einsatzkräfte im Einsatz. Die Verkehrspolizei in Esslingen hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.