Blaulicht

700.000 Euro Schaden nach Brand von zwei benachbarten Wohnhäusern in Murrhardt

Feuerwehr Blaulicht Brand Symbol Symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Alexandra Palmizi

In der Bahnhofstraße in Murrhardt ist am Montagnachmittag (19.04.) ein Mehrfamilienhaus in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich Polizeiangaben zufolge auch auf das Nachbargehäude aus. Die Rettungskräfte kurz vor 15 Uhr alarmiert.

Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden des Dienstags an. Die Murrhardter Feuerwehr wurde von den Wehren aus Sulzbach, Backnang und Schwäbisch Hall unterstützt. Insgesamt waren laut Polizei rund 60 Feuerwehrleute mit 14 Fahrzeugen im Einsatz.  Neben einem Notarzt war der Rettungsdienst mit 20 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort.

Zwei Bewohner wurden durch Rauchgasvergiftungen leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden in Höhe von 700.000 Euro. Der Brandort konnte bislang noch nicht betreten werden, die Brandursache ist noch unklar