Blaulicht

72-Jährige bei Unfall in Oppenweiler schwer verletzt - Wartende wird agressiv

Rettungswagen RTW Rettung Krankenwagen Blaulicht Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © ZVW/Gabriel Habermann

Eine 72-jährige Fahrerin eines  VW wurde am Dienstagnachmittag (14.9.) bei einem Unfall auf der B14 bei Oppenweiler in Fahrtrichtung Stuttgart schwer verletzt. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie mit ihrem Fahrzeug nach links auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Dort kollidierte sie laut Polizeibericht mit dem Audi einer 41 Jahre alten Frau und dem VW einer 40 Jahre alten Verkehrsteilnehmerin. Die  72-Jährige musste stationär in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrerin des entgegenkommenden VWs und ihr 54 Jahre alter Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Ebenso ein im Audi mitfahrendes  acht  Jahre altes Kind. 

Am Rande des Unfalls kam es zu einem Vorkommnis, von dem die Polizei ebenfalls berichtet: Eine Fahrerin eines Audis, welche an der Unfallstelle warten musste, beschwerte sich demnach " in aggressiver Form" bei den dort eingesetzten Feuerwehrleuten. Dabei habe sie beinahe noch einen weiteren Unfall verursacht.

Der Sachschaden beläuft sich nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei auf mehr als 10.000 Euro. Die Feuerwehren Oppenweiler und Sulzbach waren mit zehn Fahrzeugen und 38 Mann im Einsatz.