Blaulicht

72-Jähriger stirbt im Feuer

1/16
Ein Toter bei Brand_0
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
2/16
Ein Toter bei Brand_1
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
3/16
Ein Toter bei Brand_2
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
4/16
Ein Toter bei Brand_3
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
5/16
Ein Toter bei Brand_4
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
6/16
Ein Toter bei Brand_5
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
7/16
Ein Toter bei Brand_6
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
8/16
Ein Toter bei Brand_7
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
9/16
Ein Toter bei Brand_8
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
10/16
Ein Toter bei Brand_9
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
11/16
Ein Toter bei Brand_10
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
12/16
Ein Toter bei Brand_11
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
13/16
Ein Toter bei Brand_12
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
14/16
Ein Toter bei Brand_13
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
15/16
Ein Toter bei Brand_14
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw
16/16
Ein Toter bei Brand_15
Bei einem Brand in Welzheim ist am Samstag ein 72-Jähriger gestorben. © zvw

Welzheim.
Ein 72-jähriger, bettlägeriger Mann ist am Samstagmorgen, 27. Februar, in Welzheim in seinem Zimmer verbrannt. Die Welzheimer Feuerwehr war mit 30 Einsatzkräften vor Ort. Es gelang ihr zwar, das Übergreifen des Feuers auf umliegende Häuser zu verhindern. Für den 72-jährigen Mann kam allerdings jede Hilfe zu spät. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Alarm ging um 9.21 Uhr ein. Ein Vollalarm, es war klar, dass der Feuerwehr ein ernster Einsatz bevorstehen würde, sagt Kommandant und Einsatzleiter Andreas Schneider. Vor Ort angekommen, sahen die Wehrmänner, dass Scheiben des Hauses zersprungen waren, Flammen schlugen aus dem Dachgeschoss heraus. Eine Person sei noch im Haus in der Dachgeschosswohnung, wurden die Feuerwehrleute von Nachbarn informiert. Dort war die Flammenentwicklung groß. Die Feuerwehr ging sofort mit drei Trupps mit schwerem Atemschutz hinauf. Aber: „Es war bereits viel zu spät. Wir konnten nicht mehr helfen“, berichtet der Feuerwehrkommandant. Der 72-Jährige war bereits tot. Die Welzheimer Feuerwehr drang von innen zur Rettung ins Dachgeschoss vor. Es gelang, die Flammen oben im Treppenhaus in den Griff zu bekommen. Parallel wurde die Drehleiter aufgebaut, um von außen zu löschen. Die Wehrmänner mussten auch das Dach teils öffnen wegen möglicher Brandnester. Die Dachwohnung gilt als derzeit nicht bewohnbar. In dem Haus lebten Vater und Sohn zusammen, der Sohn im Erdgeschoss und der Vater im Dachgeschoss. Der Verstorbene sei ein starker Raucher gewesen, heißt es bei der Polizeidirektion Aalen, vermutlich habe er im Bett geraucht, so könne das Feuer entstanden sein. „Es spricht einiges dafür“, so ein Mitarbeiter der Polizeidirektion. Klar sei bereits, dass das Feuer im Zimmer des 72-jährigen Brandopfers ausgebrochen ist. Der Sohn blieb unverletzt. Den durch den Brand entstandenen Sachschaden schätzt die Polizeidirektion auf rund 150 000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit noch. Dass ein Wohnhausbrand so tragisch ausgeht, das ist in den vergangenen Jahren in Welzheim nicht vorgekommen, sagt Reinhold Kasian, Erster Beigeordneter der Stadt Welzheim. „Das ist auch für uns sehr, sehr tragisch.“