Blaulicht

Aspach: Feuer in Haus ausgebrochen - 80-jähriger Bewohner muss ins Krankenhaus

Feuer Brand Feuerwehr Einsatz Feuerwehreinsatz Blaulicht Symbol Symbolbild symbolfoto
Zwei einsätze am Mittwochabend (16.06.) und in der Nacht auf Donnerstag (17.06.) (Symbolfoto). © Gaby Schneider

Am Montagnachmittag (18.01.) musste die Feuerwehr in Aspach zu einem Wohnungsbrand ausrücken. Kurz vor 15 Uhr brach laut Polizeibericht in einem Wohnhaus in der Kirchstraße ein Feuer aus. Als die beiden Bewohner den Brand bemerkten, alarmierten sie die Rettungsdienste. 

Einer der beiden Bewohner, ein 80-jähriger Mann, versuchte das Feuer mit einem Feuerlöscher zu löschen. Dabei zog er sich vermutlich eine Rauchgasvergiftung zu. Er wurde laut Polizeibericht vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Das Einfamilienhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro, die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Laut Polizei liegt die Brandausbruchstelle nach derzeitigem Ermittlungsstand im Schlafzimmer im Erdgeschoss des Hauses.