Blaulicht

Backnang: Familienvater baut Motorrad zum Viersitzer um - und wird damit auf der B 14 erwischt

Vier-Personen-Motorrad
Auf diesem Motorrad beförderte der Mann seine drei Kinder. © Polizeipräsidium Aalen

Mit einem außergewöhnlichen Gefährt hat ein Familienvater am Sonntag die Polizei auf sich aufmerksam gemacht - und muss nun mit einer Anzeige rechnen. Der 51-Jährige war laut Polizeibericht gegen 17.45 Uhr mit seinem Motorrad auf der B14 in Richtung Stuttgart gefahren. Mit dabei: Seine drei Kinder. Für den gemeinsamen Familienausflug hatte der Vater das Motorrad und den Beiwagen ausgebaut und dabei seiner Kreativität freien Lauf gelassen. Um ausreichend Sitzmöglichkeiten zu schaffen, hatte er unter anderem einen Campinghocker sowie mehrere Schwimmhilfen verbaut.

Das Gefährt fiel auf Höhe Backnang schließlich der Polizei auf, die die Familie und das Fahrzeug kontrollierte. Dabei stellte sie fest, dass die Verkehrssicherheit durch die Umbaumaßnahmen völlig abhanden gekommen war. Laut Polizei sei eine Fahrt für den 51-Jährigen alleine schon gefährlich gewesen. Dass er seine beiden Töchter (sechs und 17 Jahre) und seinen 14-jährigen Sohn dabei hatte, hält die Polizei für "besonders fragwürdig". Sein Motorrad wurde aus dem Verkehr gezogen.