Blaulicht

Backnang/Rudersberg: Betrunkener Fiat-Fahrer verursacht mehrere Unfälle

Alkohol Symbol Symbolbild Alkohol am Steuer Trunkenheitsfahrt
Symbolfoto. © Gaby Schneider

Ein 54-jähriger Fiat-Fahrer hat am Sonntagabend (29.08.) mehrere kleinere Unfälle verursacht. Laut Polizei soll der 54-Jährige, der zu dem Zeitpunkt betrunken war, die Unfälle von Rudersberg bis Backnang verursachte haben. Zunächst soll der Mann mit seinem Wagen in Rudersberg gegen zwei Straßenlaternen gestoßen sein. Auf der Strecke zwischen Rettichkreisverkehr und Allmersbach im Tal prallte er dann gegen einen Bordstein. Nach Angaben der Polizei fiel einer nachfolgenden Autofahrerin die auffällige Fahrweise des Betrunkenen auf. Sie alarmierte daraufhin gegen 23.45 Uhr die Polizei.

Ehe die Polizei den 54-Jährigen in der Industriestraße in Backnang stoppen konnte, fuhr er noch falsch in einen Kreisverkehr ein. Dort kam er teilweise nach rechts von der Straße ab bzw. geriet auf die Gegenfahrbahn. Verletzt oder gefährdet wurde dabei laut Polizei niemand. Als die Beamten den 54-Jährigen überprüften, stellten sie fest, dass er mit über zwei Promille am Steuer saß. Sie untersagten ihm die Weiterfahrt und veranlasste eine Blutuntersuchung. Dem Mann drohen nun die Entziehung der Fahrerlaubnis und ein Strafverfahren. Insgesamt verursachte der 54-Jährige Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.

NOCH MEHR BLAULICHT GIBT ES IN UNSEREM PODCAST

Im ZVW-Podcast "Blaulicht-Report Rems-Murr" geht es jeden Donnerstag gegen 16 Uhr um die wichtigsten Einsätze von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr im Rems-Murr-Kreis. Auch Hintergründe und Analysen zu wichtigen Fällen machen unsere ZVW-Reporter zum Thema.

Jetzt reinhören auf: