Blaulicht

Berglen-Steinach: Wohnungsbrand mit einer verletzten Person

Gebäudebrand, Erlenstr., Berglen-Steinach, 22.03.2021
Die Feuerwehr war bei dem Brand in Berglen-Steinach mit 69 Einsatzkräften vor Ort. © Benjamin Beytekin

In der Nacht von Donnerstag (25.03.) auf Freitag (26.03.) ist in der Erlenstraße in Berglen-Steinach ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Der 60-jährige Bewohner bemerkte gegen 23.30 Uhr den Brand im 2. Obergeschoss des Hauses. Er alarmierte den 50-jährigen Bewohner der Wohnung im 1. Obergeschoss, gemeinsam konnten beide das Haus verlassen.

Laut Polizeibericht brannte die Wohnung im 2. Obergeschoss aus, das Feuer griff auch auf den Dachstuhl über. Nachdem die Feuerwehr den Brand gegen 1.30 Uhr unter Kontrolle hatte, musste der Dachstuhl von den Einsatzkräften abgetragen werden. Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte der Sachschaden bei rund 500.000 Euro liegen.

Der 60-jährige Bewohner erlitt bei dem Vorfall laut Polizeibericht eine Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Neben der Feuerwehr aus Berglen und Winnenden, die mit elf Fahrzeugen und 69 Einsatzkräften vor Ort waren, war der Rettungsdienst mit neun Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften im Einsatz. Die Brandursache ist laut Polizeibericht noch nicht bekannt, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.