Blaulicht

Betrunkener Autofahrer rammt Hauswand

1/9
Auto rammt Hauswand - Bild 02_0
Schwerer Unfall in Korb am Mittwochabend ( 30.05. ). © Benjamin Beytekin
2/9
Auto rammt Hauswand - Bild 03_1
Schwerer Unfall in Korb am Mittwochabend ( 30.05. ). © Benjamin Beytekin
3/9
Auto rammt Hauswand - Bild 08_2
Schwerer Unfall in Korb am Mittwochabend ( 30.05. ). © Benjamin Beytekin
4/9
Auto rammt Hauswand - Bild 09_3
Schwerer Unfall in Korb am Mittwochabend ( 30.05. ). © Benjamin Beytekin
5/9
Auto rammt Hauswand - Bild 07_4
Schwerer Unfall in Korb am Mittwochabend ( 30.05. ). © Benjamin Beytekin
6/9
Auto rammt Hauswand - Bild 04_5
Schwerer Unfall in Korb am Mittwochabend ( 30.05. ). © Benjamin Beytekin
7/9
Auto rammt Hauswand - Bild 06_6
Schwerer Unfall in Korb am Mittwochabend ( 30.05. ). © Benjamin Beytekin
8/9
Auto rammt Hauswand - Bild 05_7
Schwerer Unfall in Korb am Mittwochabend ( 30.05. ). © Benjamin Beytekin
9/9
Auto rammt Hauswand - Bild 01_8
Schwerer Unfall in Korb am Mittwochabend ( 30.05. ). © Benjamin Beytekin

Korb.

Am Mittwoch gegen 20.55 Uhr fuhr ein 76-Jähriger mit seinem PKW Honda durch die Schillerstraße und streifte dabei einen VW, der am Straßenrand geparkt war. Danach fuhr er mit hoher Geschwindigkeit weg, obwohl er an dem geparkten Auto einen Schaden von rund 4000 Euro angerichtet hatte. Nur eine Minuten später fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Heppacher Straße in Richtung Kirchstraße. Hier verlor er die Kontrolle über sein Auto. Das prallte ungebremst gegen eine Hauskante und drehte sich um etwa 90 Grad, bevor es gegen eine Straßenlaterne stieß. Der 76-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr gerettet werden. Der schwer verletzte Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Da er unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm Blut abgenommen. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich bei diesem Unfall auf etwa 21000 Euro. Die Rettungsmaßnahmen wurden von einem 24-Jährigen mit seinem Mobiltelefon gefilmt. Da dadurch auch von dem verletzten Mann Aufnahmen gefertigt wurden, wurde das Mobiltelefon beschlagnahmt. Der junge Mann muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.