Blaulicht

Betrunkener verursacht Unfall auf B14 bei Backnang: 25.000 Euro Schaden

Blaulicht Polizei Polizeiauto Polizeistreife Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Ramona Adolf

Ein betrunkener Autofahrer hat am Samstag (05.12.) auf der B14 einen Auffahrunfall mit hohem Sachschaden verursacht. Wie die Polizei mitteilt ereignete sich der Unfall gegen 16.55 Uhr kurz vor dem Murrtalviadukt in Fahrtrichtung Winnenden.

Eine 50-Jährige hatte ihren Audi wegen des dort geltenden Tempolimits abgebremst. Der 25-Jährige im Audi TT hinter ihr fuhr auf ihr Fahrzeug auf. Dabei entstand ein Schaden von 25.000 Euro.

Hund im Kofferraum des Unfallautos

Die 50-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Im Kofferraum der Frau hatte sich zum Unfallzeitpunkt ein Hund befunden. Ob dieser durch den Aufprall verletzt wurde, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Der Audi-Fahrer stand bei dem Unfall unter Alkoholeinfluss. Er muss nun mit führerscheinrechtlichen Konsequenzen rechnen. Einem anonymen Zeugen war der Audi TT in der Krähenbachkreuzung aufgefallen. Dieser Zeuge und weitere Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des 25-Jährigen machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Backnang zu melden.

Weil Betriebsstoffe ausliefen, war die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und elf Kräften im Einsatz.