Blaulicht

Brand auf Balkon: 100.000 Euro Schaden

1/11
Feuerwehreinsatz: Brand auf einem Balkon - Bild 15_0
Brand eines Mehrfamilienhauses in Fellbach. © Benjamin Beytekin
2/11
Feuerwehreinsatz: Brand auf einem Balkon - Bild 17_1
Brand eines Mehrfamilienhauses in Fellbach. © Benjamin Beytekin
3/11
Feuerwehreinsatz: Brand auf einem Balkon - Bild 18_2
Brand eines Mehrfamilienhauses in Fellbach. © Benjamin Beytekin
4/11
Feuerwehreinsatz: Brand auf einem Balkon - Bild 14_3
Brand eines Mehrfamilienhauses in Fellbach. © Benjamin Beytekin
5/11
Feuerwehreinsatz: Brand auf einem Balkon - Bild 13_4
Brand eines Mehrfamilienhauses in Fellbach. © Benjamin Beytekin
6/11
Feuerwehreinsatz: Brand auf einem Balkon - Bild 12_5
Brand eines Mehrfamilienhauses in Fellbach. © Benjamin Beytekin
7/11
Feuerwehreinsatz: Brand auf einem Balkon - Bild 11_6
Brand eines Mehrfamilienhauses in Fellbach. © Benjamin Beytekin
8/11
Feuerwehreinsatz: Brand auf einem Balkon - Bild 10_7
Brand eines Mehrfamilienhauses in Fellbach. © Benjamin Beytekin
9/11
Feuerwehreinsatz: Brand auf einem Balkon - Bild 08_8
Brand eines Mehrfamilienhauses in Fellbach. © Benjamin Beytekin
10/11
Feuerwehreinsatz: Brand auf einem Balkon - Bild 04_9
Brand eines Mehrfamilienhauses in Fellbach. © Benjamin Beytekin
11/11
Feuerwehreinsatz: Brand auf einem Balkon - Bild 03_10
Brand eines Mehrfamilienhauses in Fellbach. © Benjamin Beytekin

Fellbach.
Am Mittwochmorgen (25.03.) gegen 7.15 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Uhlandstraße in Fellbach aus. Wie die Polizei mitteilt, brach das Feuer nach bisherigem Kenntnisstand auf dem Balkon einer Wohnung im ersten Obergeschoss aus und griff anschließend auf die Wohnung über. Die Feuerwehr kam mit insgesamt 50 Einsatzkräften vor Ort und konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen oder Nachbarhäuser verhindern. Laut Polizeibericht war das Feuer um 08.15 Uhr gelöscht. Während der Einsatzmaßnahmen musste die Uhlandstraße sowie die angrenzende Butterstraße zeitweise komplett gesperrt werden. Ersten Schätzungen zufolge entstand Sachschaden in Höhe von rund 100.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.