Blaulicht

Brand im Traumpalast: Person schwer verletzt

1/8
Brand im Kino in der Eduard-Breuninger-Straße
Über Brandursache und weitere Details des Feuers kann bislang nur spekuliert werden. © 7aktuell/Sven Adomat
2/8
Brand im Kino in der Eduard-Breuninger-Straße
Über Brandursache und weitere Details des Feuers kann bislang nur spekuliert werden. © 7aktuell/Sven Adomat
3/8
Brand im Kino in der Eduard-Breuninger-Straße
Über Brandursache und weitere Details des Feuers kann bislang nur spekuliert werden. © 7aktuell/Sven Adomat
4/8
Brand im Kino in der Eduard-Breuninger-Straße
Über Brandursache und weitere Details des Feuers kann bislang nur spekuliert werden. © 7aktuell/Sven Adomat
5/8
Brand im Kino in der Eduard-Breuninger-Straße
Über Brandursache und weitere Details des Feuers kann bislang nur spekuliert werden. © 7aktuell/Sven Adomat
6/8
Brand im Kino in der Eduard-Breuninger-Straße
Über Brandursache und weitere Details des Feuers kann bislang nur spekuliert werden. © 7aktuell/Sven Adomat
7/8
Feuer im Kino_6
Über Brandursache und weitere Details des Feuers kann bislang nur spekuliert werden. © 7aktuell/Sven Adomat
8/8
Feuer im Kino_7
Über Brandursache und weitere Details des Feuers kann bislang nur spekuliert werden. © 7aktuell/Sven Adomat

Backnang (ngr).
Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus mit Kino (Traumpalast), in der Eduard-Breuninger-Straߟe in Backnang, ist in der Nacht auf diesen Samstag eine Person schwer verletzt worden. Der Notruf ging um 2.42 Uhr in der Rettungsleitstelle ein. Feuerwehr und Krankenwagen rückten aus. Die Löscharbeiten gingen bis in den Morgen hinein.

Nach ersten Schätzungen ist ein Schaden von mindestens 200.000 Euro entstanden, sagte der Polizeiführer vom Dienst dieser Zeitung. Über Brandursache und weitere Details des Feuers kann bislang nur spekuliert werden. Brandtechniker sind den Samstag über vor Ort. Das Gebäude sei nicht mehr bewohnbar. Das Kino unten drunter bleibt vorerst geschlossen. Andreas Baumann, Marketing-Leiter der Lochmann Filmbetriebe, sagte zvw.de am Samstagmorgen: "Viel wissen wir noch nicht. Die Untersuchungen sind im Gange. Das Feuer scheint im Obergeschoss im Wohnbereich ausgebrochen zu sein. Löschwasser ist wohl in die Elektrik und das Büro des Kinos gelaufen, so dass wir den Kinobetrieb erst einmal einstellen müssen." Er hoffe, dass der Traumpalast Backnang zum Beginn der nächsten "Kino-Woche", also ab Donnerstag, wieder öffnen könne. "Aber das ist Spekulation. Wir müssen jetzt erstmal schauen, wie viel kaputtgegangen ist. Ursachenforschung ist zu betreiben und die Versicherung muss tätig werden."

Verletzungen durch Sprung aus dem Fenster

Das Polizeipräsidium Aalen bestätigte am Samstagnachmittag den Brandausbruch im Obergeschoss, "die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an." Die Feuerwehr Backnang sei mit neun Fahrzeugen und 50 Mann und der Rettungsdienst mit drei Rettungswägen und zwei Notärzten im Einsatz gewesen. Für die Absperrmaßnahmen waren sechs Streifen der Reviere Backnang, Winnenden, Waiblingen und der Polizeihundeführer vor Ort. Die Nachbargebäude wurden evakuiert.

Zudem teilte das Polizeipräsidium mit: "Ein Bewohner, der allein im Gebäude war, verletzte sich schwer, als er aus dem Fenster sprang, um sich vor den Flammen in Sicherheit zu bringen."

Lochmann: "Hoffentlich geht es dem Verletzten bald wieder gut"

"Die Geldeinbußen sind jetzt erstmal nicht wichtig, wichtig ist, dass es dem Verletzten hoffentlich bald wieder gut geht. Das wünsche ich mir zuvorderst", sagte der Kinobetreiber Heinz Lochmann, der aus Rudersberg stammt. Das gesamte Gebäude in der Eduard-Breuninger-Straße gehöre ihm. In der Obergeschossen befänden sich zwei Wohnungen, die an Privatleute vermietet seien. Das Feuer sei möglicherweise in einem Schlafzimmer dort ausgebrochen. "Aber das habe ich vor Ort nur aufgeschnappt. Die Brand-Sachverständigen werden das zu untersuchen haben", so Lochmann.  Sein Sohn hatte ihn nachts geweckt, "im Kino in Backnang brennt's", und dann habe das Telefon nicht mehr still gestanden. "Ich bin dann nach Backnang gefahren, aber sie können da ja auch nur aus der Ferne zuschauen, während die Feuerwehr löscht. Die haben das meiner Meinung nach aber sehr schnell und effektiv hingekriegt. Am Montag können vielleicht sogar schon die Firmen kommen, die die Schäden im Kino wieder beheben. Mal schauen. Es wird auch darauf ankommen, was die Sachverständigen und die Versicherung sagen." Wie Baumann hofft Lochmann, dass die Schäden nicht so groß sind, und auf eine Wiedereröffnung am Donnerstag.

Zu den Lochmann Filmtheaterbetrieben gehören sieben Traumpalast-Kinos (Schorndorf, Waiblingen, Backnang, Esslingen, Leonberg, Nürtingen, Biberach), das Passage Kino Hamburg, die Löwenlichtspiele Rudersberg, der "drei-freunde Filmverleih" in Nürtingen und die "Kinobar Harlem Shake" in Schorndorf. 

Kino-Tickets werden zurückerstattet

Auf seiner Homepage vermeldet der Traumpalast Backnang: "Aufgrund eines Wohnungsbrandes in der Nacht mit den daraus resultierenden Löscharbeiten der Feuerwehr müssen wir den Kino-Spielbetrieb im Traumpalast Backnang leider vorerst komplett einstellen. Bereits gekaufte Tickets werden selbstverständlich zurückerstattet... Bitte geben Sie uns etwas Zeit, die Dinge zu sortieren! Vielen Dank für Ihr Verständnis!"