Blaulicht

Brand mit einer Toten: Ursache ermittelt

Feuerwehr blaulicht FW einsatz symbol symbolbild symbolfoto
Die Feuerwehr Weinstadt war in der Nacht auf Sonntag mit 30 Leuten im Einsatz. (Symbolfoto) © Joachim Mogck

Remseck-Hochdorf.
Eine 55-jährige Frau ist bei einem Wohnungsbrand am Abend des 29. April in Remseck ums Leben gekommen - nun sind Brand- und Todesursache bekannt. Die Ermittlungen haben ergeben, dass sich der Brand im Wohnzimmer der Wohnung und dort mutmaßlich in einem Aschenbecher entwickelte und sich von dort sehr schnell ausbreitete. Eine technische Brandursache wird ausgeschlossen. Eine Obduktion des Brandopfers ergab, dass die 55-Jährige durch das Brandgeschehen zu Tode kam. Insofern gehen die Ermittler von einer fahrlässigen Brandstiftung durch die Bewohner aus.

Nachbarn hatten eine Leiter ans Haus gelehnt, über die sich weitere Bewohner zum Teil aus dem brennenden Haus retteten. Drei Menschen mussten vom Rettungsdienst vor Ort versorgt werden. Die Feuerwehr war um 21 Uhr angerückt und bis in die Morgenstunden mit Löscharbeiten beschäftigt gewesen. Die Abteilung Bittenfeld der Feuerwehr Waiblingen hatte den Einsatz unterstützt.