Blaulicht

Brennender Kinderwagen: Ursache ermittelt

fire-1792499_1920_0
Symbolbild. © Leonie Kuhn

Fellbach.
Die Ursache für den Brand eines Kinderwagens am Mittwoch in einem Mehrfamilienhaus wurder ermittelt. 

Nachdem am Mittwochmorgen gegen 4.15 Uhr ein Kinderwagen in einer Wohnung in Brand geriet und eine Person schwer- und zwei weitere leicht verletzt wurden, hatte die Kripo Waiblingen zusammen mit Kriminaltechnikern die Ermittlungen übernommen. 

Halogenstrahler verursacht Brand 

Zunächst ging man davon aus, dass der Brand durch eine Kerze verursacht wurde. Jetzt fand man allerdings heraus, dass das Feuer durch die Hitze eines Halogenstrahlers verursacht wurde. Dieser war zu nah zur Garderobe im Hausflur gerichtet und entzündete Kleidungsstücke, die dort hingen. 

Wohnung nicht bewohnbar

Im Wohnungsflur selbst entstand Sachschaden von geschätzten 5000 Euro. Durch den starken Rußniederschlag ist die gesamte Wohnung vorerst nicht bewohnbar. Was die Rußentfernung kostet, kann noch nicht beziffert werden.

Keine Lebensgefahr

Die 28-jährige Bewohnerin und ihr Sohn wurden leicht verletzt und sind noch zur Beobachtung im Krankenhaus. Der 41-jährige Schwerverletzte befindet sich stationär in einer Stuttgarter Klinik. Es besteht keine Lebensgefahr.