Blaulicht

Feuerwehr beim Löschen behindert

Kurioser Brandeinsatz: Bewohner bewirft Passanten und Einsatzkräfte_0
Kurioser Brandeinsatz: Bewohner bewirft Passanten und Einsatzkräfte © www.7aktuell.de | Simon Adomat

Murrhardt.
Gegen 18.52 Uhr musste die Feuerwehr in Murrhardt am Freitagabend (16.8.) in die Hörschbachstraße ausrücken. Der Grund dafür war ein brennendes Zimmer in einem Wohnheim. Die Polizei geht davon aus, dass ein Bewohner den Brand gelegt hat.

Als die Feuerwehrkräfte am Freitagabend am Brandort eintrafen, stand der Bewohner auf einem Vordach des Wohnhauses. Von dort aus bewarf er Passanten und Rettungskräfte mit Steinen und Gegenständen. Einsatzkräfte der Polizei mussten anrücken und den Bewohner in Gewahrsam nehmen. 

Erst im Anschluss daran konnte die Feuerwehr mit den Löscharbeiten beginnen. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Am Gebäude entstand ein Schaden in Höhe von rund 70 000 Euro. Insgesamt waren fünf Fahrzeuge und 29 Männer der Murrhardter Feuerwehr im Einsatz. Die Hintergründe der Tat sind bisher noch nicht klar.

Bei dem Gebäude handelt es sich offenbar um eine Art betreutes Wohnen. Es ist jedoch keine psychiatrische Anstalt. Laut einer Betreuerin war bisher keiner der Bewohner auffällig gewesen. Auch psychische Anfälle habe bisher keiner der Bewohner gehabt.