Blaulicht

Feuerwehr rettet Hund

1/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_8_0
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
2/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_9_1
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
3/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_10_2
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
4/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_11_3
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
5/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_12_4
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
6/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_13_5
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
7/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_14_6
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
8/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_15_7
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
9/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_1_8
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
10/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_2_9
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
11/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_3_10
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
12/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_4_11
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
13/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_5_12
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
14/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_6_13
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer
15/15
20180614_SDMG_18662_Tier_in_Not_Schwaikheim_7_14
Feuerwehr Schwaikheim rettet Hund. © Bernd Klopfer

Schwaikheim.
Die Feuerwehr Schwaikheim hat einem Tier in Not geholfen. Auf der Verlängerung der Schwaikheimer Schönbühlstraße war ein Hund am Donnerstagabend nach Polizeiangaben in ein Bachrohr geraten, aus dem er nicht mehr herauskam.

Die Schwaikheimer Feuerwehr wurde gegen 19.40 Uhr alarmiert und war sogar mit einem Bagger im Einsatz, wie das Polizeipräsidium Aalen auf Nachfrage bestätigte. Mit dem Minibagger wurde das Wasserrohr geöffnet, da man händisch nicht an das Tier heran kam. Der Hund konnte schließlich unverletzt befreit werden.